Großbritannien: Klassische Scones

Mit einem klassisch britischen Rezept melde ich mich hiermit zurück von meiner großartigen Schottlandreise!

Holyrood House – Der Palast der königlichen Familie in Edinburgh

Scones sind eine Institution der britischen Teekultur! Auch hier im Zuge meiner Weltreise habe ich schon einige Rezepte mit euch geteilt, heute habe ich aber den absoluten Klassiker für euch: Keine zusätzlichen Zutaten, nichts abgewandelt, einfach nur die guten, alten Scones! Serviert und genossen werden Scones vorzugsweise frisch gebacken. Dazu passen am besten Clotted Cream (oder Sahne) und Erdbeermarmelade (oder jede andere).

Das Rezept stammt aus einem unfassbar schönen Buch, was ich euch ebenfalls kurz vorstellen möchte: „Zum Tee bei der Königin“ heißt es und wurde von Mark Flanagan und Kathryn Cuthbertson verfasst. Die beiden Namen sagen vermutlich den meisten nichts, aber bei ihnen handelt es sich um den Obersten Küchenchef, beziehungsweise um die Oberste Konditorin Ihrer Majestät Königin Elisabeth II. Deswegen haben wir in Holyrood Palace – der Residenz der Queen in Edinburgh – auch die englische Version des Buches gesehen. Toll arrangiert, zwischen dem passenden Geschirr und allerlei königlichen Andenken.

Das Buch ist komplett authorisiert und allein dadurch ein unfassbarer Schatz in meinen Augen. Das Buch ist nach Jahreszeiten geordnet und bietet alles, was man auf der königlichen Teetafel erwarten kann und noch viel mehr. Wie es sich für einen Afternoon Tea gehört, gibt es sowohl Scones, als auch herzhafte und süße Kleinigkeiten. Gerade diese Abwechslung finde ich so wunderbar bei einer englischen Teezeit! Die Gerichte stehen schon für sich, werden aber wunderschön mit vielen Fotografien und (historischen) Geschichten bereichert. Das gesamte Buch ist ein Muss für Royalfans oder einfach Liebhaber von Teekultur!

Zutaten:
250 g Mehl
1 Prise Salz
45 g Zucker
2 TL Backpulver
50 g kalte Butter, in Stückchen
70 ml Buttermilch
1 Ei
1 Eigelb zum Bestreichen
1 Backblech, ausgelegt mit Backpapier
Zubereitung:

  • Das Mehl, Salz, Zucker und Backpulver in eine Rührschüssel geben und vermischen. Die Butter dazu geben und mit den Fingern mit den trockenen Zutaten verreiben. Am Ende sollte die Mischung sandähnlich aussehen.
  • Die Buttermilch und das Ei dazu geben und vorsichtig vermischen. Den Teig so wenig, wie irgendwie möglich bearbeiten.
  • Den Backofen auf 220 °C vorheizen.
  • Ein wenig Mehl auf der Arbeitsfläche verstreuen und den Teig darauf geben. Den Teig mit den Händen oder einem Nudelholz auf etwa 2 cm Dicke bringen. Nicht zu fest drücken.
  • Mit einer Ausstechform Scones ausstechen oder einfach mit einem Messer oder Pizzaschneider Scones schneiden. Auf ein Backblech legen.
  • Das Eigelb mit ein wenig Salz verrühren und die Oberfläche der Scones damit bestreichen – nicht die Seiten.
  • Im vorgeheizten Backofen etwa 10 Minuten auf der mittleren Schiene goldbraun backen. Leicht abkühlen lassen und dann servieren!

Enjoy your Scones!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ihr habt dieses oder ein anderes meiner Rezepte ausprobiert? Ich würde mich über eine Rückmeldung freuen! Gerne mit Bild für meine Nachgemachtseite! Oder markiert mich bei Instagram gerne mit @beckyskoestlichkeiten.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Bemerkung: Die Zubereitung von Scones ist wirklich nicht schwer! Es gibt allerdings zwei Dinge, die man beachten sollte. Das erste ist das Verreiben der kalten Butter – es ist wirklich wichtig, sie zuerst mit den trockenen Zutaten gut zu verreiben und nicht direkt Milch und Ei dazu zu kippen! Das zweite ist das vorsichtige Behandeln des Teiges – bitte widersteht der Versuchung, den Teig am Ende noch einmal kurz richtig durchkneten zu wollen, das zerstört das ganze Ergebnis!

Von Mark Flanagan gibt es übrigens noch ein zweites Buch, was ähnlich großartig ist. Meine Rezension findet ihr hier.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Das Buch „Zum Tee bei der Königin“ von Mark Flanagan und Kathryn Cuthbertson umfasst 120 Seiten, kostet 22 Euro und erschien im Gerstenberg Verlag. Vielen Dank für die Bereitstellung als Rezensionsexemplar.
Das Buch könnt ihr beispielsweise direkt beim Verlag, beim örtlichen Buchhändler oder bei Amazon bestellen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Europa, Frühstück, Großbritannien, Schottland, Teatime, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Großbritannien: Klassische Scones

  1. Pingback: Rezension: Casablanca | Cooking around the world

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.