Von euch getestet! – Eine neue Seite

Habt ihr schon Rezepte von mir nachgebacken oder –gekocht? Ganz frisch ist jetzt die “Von euch gestestet!”-Seite, dort habe ich für euch die Bilder gesammelt, die ihr mir geschickt habt.

Ich freue mich über jede Rückmeldung von euch! Wer mag und ebenfalls schon mal etwas ausprobiert hat, kann hier seinen Artikel als Kommentar verlinken oder mir ein Bild an cookingworldtour [at] gmx [dot] de schicken. Dann nehme ich euch sehr gern mit in die Liste auf.

Hast DU auch ein Rezept von mir ausprobiert? Ich würde mich riesig über eine Rückmeldung freuen, gern mit Bild! Die bisherige Sammlung könnt ihr gern HIER anschauen.

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Litauen: Käse-Ei-Salat {+ Kurzrezension}

Heute habe ich einen Ausflug nach Litauen mit euch vor! Mit diesem Beitrag haben wir dann das Baltikum auch komplett besucht: In Lettland waren wir bereits zwei Mal – einmal gab es eine heiße Schokolade, das andere eine kalte Schwarzbrottorte – und in Estland haben wir herzhafte Käse-Plätzchen probiert, die einen wunderbar unaussprechlichen Namen tragen. Leider kann ich euch nicht sagen, wie das heutige Gericht in der Originalsprache heißt, aber ich kann so viel sagen, dass es sich um einen mišrainė (= Salat) mit kiaušinėlis (= Ei) und sūris (= Käse) handelt.

DSC03986

Als ich den Käse-Ei-Salat heute so fotografierte, fragte ich mich, warum leckere Dinge oft irgendwie nicht so richtig fotogen sind. Ist euch das auch schon mal aufgefallen? Beispielsweise Risotto: Super lecker, auch noch leicht gemacht und deswegen absolut als Soulfood geeignet! Aber hübsch aussehen? Wohl eher nicht… Oder so ein einfacher, ehrlicher Bananenkuchen: Ebenfalls super-lecker, variantenreich und schnell gemacht! Aber sieht er besonders hübsch aus? Nicht unbedingt… Es gilt also mal wieder: „Die inneren Werte sind die wichtigeren!“

Warte, hier geht es weiter! …

Veröffentlicht unter Beilagen, Europa, Frühstück, Litauen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 11 Kommentare

Peru: Quinotto del valle sagrado (Pilz-Quinotto) & Kurzrezension “Ceviche”

Ich wünsche euch ein frohes neues Jahr!

Hat bei euch der Winter auch Einzug gehalten? Bei uns herrscht ein eisiger Wind mit Sturmböen, mindestens knöchelhoher Schnee und wundervoll schneeiges Licht. Tolles Winterwetter! (Jedenfalls, wenn man nirgends dringend hin muss, denn das Auto sollte man besser stehen lassen, das habe ich heute selbst gemerkt.) Ich habe euch hier ein paar Impressionen von gestern Abend und heute Vormittag mitgebracht:

Der erste Beitrag des Jahres führt uns auf die andere Atlantikseite: Bereits vor einer Weile haben wir schon einmal einen Zwischenstopp in Peru eingelegt. Damals gab es eines der Nationalgericht schlechthin: Papa a la Huancaína, also Kartoffeln mit einer speziellen Käsesauce. Heute reisen wir ein zweites Mal nach Peru. Mitgebracht habe ich euch ein „Quinotto“, also Quinoa, die ähnlich einem Risotto verarbeitet wird.

QuinottoPilz2

Quinoa ist inzwischen kein wirklicher Geheimtipp mehr, meist wird das Pseudogetreide als Salat oder einfache Beilage verwendet. An diesem Rezept hier gefiel mir, dass es tatsächlich aus Peru stammt – genau wie der Großteil der Quinoa selbst. Das Quinotto wurde sehr aromatisch, die Pilze fügen sich wunderbar ein und insgesamt ist dies ein Gericht, das rundum glücklich macht. In Ordnung, ich streite gar nicht erst ab, dass das fertige Essen nicht gerade eine Fotoschönheit ist, aber ich möchte euch das Rezept trotzdem keinesfalls vorenthalten!

Warte, hier geht es weiter! …

Veröffentlicht unter Amerika, Hauptgericht, Peru, Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Ein kleiner Jahresrückblick – #Foodblogbilanz2015

Und schon wieder ist ein Jahr vorbei, das Fernsehen ist schon seit Wochen voller Rückblicke und auch die Bloggerwelt schließt sich an. Letztes Jahr hatte ich erst keinen Rückblick veröffentlichen wollen, habe zwar immer wieder „Foodblogbilanzen“ gesehen, entschied mich dann aber doch am Anfang des Jahres für eine andere Form des Rück- und Ausblickes – wer mag, kann das gern noch mal HIER nachlesen.

Dieses Jahr ruft Sina auf, aus dem Fragebogen von Sabine, eine Tradition zu gestalten. Dazu gibt es einige Fragen, die jeder individuell beantwortet und um Silvester herum veröffentlicht. Hier also meine Antworten auf die Fragen. Ich hoffe, ihr habt Freude beim Lesen!

 

Was war 2015 dein erfolgreichster Blogartikel?

Das ist ganz eindeutig der namibische Bananenkuchen! Dieser Kuchen wird unfassbar oft geklickt, was mich immer wieder in Erstaunen versetzt. Versteht mich nicht falsch, er ist superlecker, schnell gemacht, praktisch und dadurch insgesamt wundervoll alltagstauglich. Aber gleichzeitig ist er halt auch eher unscheinbar – dachte ich zumindest.

Der erfolgreichste Artikel, den ich dieses Jahr veröffentlicht habe, waren die österreichischen Germknödel. Bei diesem Beitrag habe ich gemerkt, dass für viele der Germknödel eine positive Kindheitserinnerung ist, was ich sehr schön fand.

Warte, hier geht es weiter! …

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 4 Kommentare

Frohe Weihnachten!

Diese Galerie enthält 8 Fotos.

Ursprünglich veröffentlicht auf Becky's Diner:
Und schon ist Heiligabend! Fühlt ihr euch schon ganz weihnachtlich? Oder kommt das bei euch erst etwas später, wenn ihr den Weihnachtsbaum schmückt und die letzten Vorbereitungen abschließt? Ich habe mich die…

Bildergalerie | 1 Kommentar

Rezension: Kandierte Orangen (Eine polnische Winterreise)

Ist euch eigentlich schon besonders weihnachtlich zu Mute? Wir hier haben im Moment eher April-, als Dezemberwetter: Überall sprießen Blüten hervor, es ist meist windig, aber das Thermometer bleibt immer im zweistelligen Bereich…

An diesem Sonntag fotografiert, kein Witz...

An diesem Sonntag fotografiert, kein Witz…

So gibt es heute einen letzten Buchtipp vor Weihnachten von mir, mit dem ihr euch schön in ein Weihnachtsland träumen könnt. Konkret geht es in das verschneite und heimelige Polen. In „Kandierte Orangen“ nehmen ums Beata Zatorska und Simon Target mit auf eine kulinarische Reise durch das winterliche Land.

Warte, hier geht es weiter! …

Veröffentlicht unter Europa, Polen, Rezensionen, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Bremer Kaffeebrot {Gastartikel bei den Reisefedern}

Heute wird es hier noch etwas weihnachtlicher! Ich durfte ein Türchen des Adventskalenders der Reisefedern füllen. Und was habe ich mir ausgesucht? Es geht ausnahmsweise nicht weit in die Welt hinaus, sondern dieses Mal habe ich mich quasi vor meiner Haustür inspirieren lassen. Es gibt Bremer Kaffeebrot, eine Spezialität, die ich schon lange selbst backen wollte und ähnlich einem Zwieback mit Zucker-Zimt-Kruste ist. Nun für die Weihnachtsbäckerei passte das super und so lasse ich euch gleich an meiner Freude teilhaben.

Neben dem Rezept gibt es bei den Reisefedern auch einige weihnachtliche Bremen-Bilder zu sehen. Schaut doch mal vorbei: KLICK!

Und für einen kleinen Vorgeschmack habe ich auch hier noch ein paar Bilder für euch und wer noch den passenden Soundtrack sucht, sollte unbedingt mal in den Weihnachts-Webchannel von Bremen4 reinhören. Ich höre ihn jedes Jahr wieder gern und wenn ich ein bisschen Weihnachtsstimmung aufkommen lassen möchte, ist dies ein gutes Mittel!

 

 

Veröffentlicht unter Cookies & Kekse, Deutschland, Europa, Gastpost, Teatime | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen