Türkei: Pide (mit Käsefüllung)

Die türkische Küche ist eine meiner liebsten und so wurde es mal wieder Zeit, für eine schöne Pide! In diesem Fall buk ich eine mit einer frischen Frühlingszwiebel – Käse – Füllung. Sehr lecker! Und auch kalt schmeckt die Pide super!

Warte, hier geht es weiter! …

Werbeanzeigen
Veröffentlicht unter Asien, Europa, Hauptgericht, Hefegebäck, Rezensionen, Streetfood, Türkei, Türkei | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

Rezension: Asia Noodles

Das heutige Buch ist ein Werk von drei Autorinnen, einer Japanerin, einer Vietnamesin und einer Chinesin. Alle drei lieben Essen und haben sich aufgemacht, mit dem Essen eine pan-asiatische Brücke zu schlagen. DAS asiatische Symbol schlechthin ist für sie die Nudel, denn all ihre Kulturen haben viele, typische Nudelgerichte.

Das Buch ist unheimlich umfangreich und so erschlug es mich beim ersten Durchblättern fast und mir klar, dass ich mir für dieses Buch etwas mehr Zeit nehmen müsste und wollte. Das Buch startet mit einer kleinen Einführung zum Thema „Asiatische Nudelküche“ und direkt daran anschließend gibt es unter dem Stichwort „Asiatische Nudelvielfalt“ genau das zu bewundern: Viele, viele verschiedene Nudeln! Warte, hier geht es weiter! …

Veröffentlicht unter Asien, China, Japan, Korea, Nudeln, Rezensionen, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Guyana: Kokosbrötchen

Die Kokosbrötchen, die ich euch heute mitgebracht habe, habe ich durch Zufall gefunden und auch eigentlich nur aus Zufall ausprobiert, weil ich hier noch einen Rest Kokosmilch stehen hatte. Aber wie das so oft ist, sind diese Zufallsentdeckungen oft die besten!

Warte, hier geht es weiter! …

Veröffentlicht unter Amerika, Frühstück, Guyana, Streetfood, Teatime, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Rezension: Koreanisch kochen!

Heute geht es noch einmal nach Korea für uns und zwar mit einem besonders schönem Kochbuch! Das Buch von Robin Ha besticht nicht nur durch leckere Rezepte, sondern vor allem durch die Aufmachung des Buches. Das Besondere: Es ist komplett in Comicform!


An sich mag ich keine Comics, mochte ich noch nie, aber hier gefiel es mir richtig gut! Die Autorin ist Designerin und Cartoonistin, stammt aus Korea, hat aber die meiste Zeit ihres Lebens in den USA gelebt. Das Buch ist also quasi eine Kombination aus ihrer Lust auf koreanisches Essen und ihrer Leidenschaft des Zeichnens. Warte, hier geht es weiter! …

Veröffentlicht unter Asien, Korea, Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Rezension: Ein Fest im Süden

Sommerzeit ist auch immer Reisezeit und viele zieht es in die Mittelmeerregion! Das Buch, was ich heute vorstellen möchte, schaffte es sogar bei mir, Lust auf das Mittelmeer zu machen und ich merkte, dass ich Lust hätte, mal wieder nach Spanien, Südfrankreich oder Italien zu fahren.


Versteht mich nicht falsch: Ich war schon in mehreren Ländern rund ums Mittelmeer, ich mag die Küche sehr, die Zutaten, die verwendet werden, habe auch einige nette Menschen getroffen und es gibt unfassbar schöne Landschaften dort! Aber trotzdem ist es nicht meine Region: Mir persönlich ist es vor allem zu warm! Ich bin einfach kein Sommertyp und wenn ich reise, möchte ich mich wohl fühlen.


Zurück zum Buch: Erin Gleeson hat mit ihrem Mann und den beiden kleinen Kindern eine dreimonatige Reise rund durch Spanien, Italien, über Sizilien, bis nach Portugal unternommen. Auf dieser Reise haben sie lauter tolle Dinge gegessen, Bilder gemacht und sich auch einfach treiben lassen.
Die Rezepte im Buch sind etwas anders aufgeschrieben, als man das von den meisten Büchern gewohnt ist: Es gibt beispielsweise keine eigenen Zutatenlisten. Stattdessen werden die Zuaten während des Rezeptes genannt. Ich finde das immer etwas schwierig zum Planen, weil man leicht etwas übersehen kann und dann beim Kochen doof da steht. Schön hätte ich gefunden, wenn die Zutaten beispielsweise fett gedruckt worden wären, sodass sie zwar im Fließtext stehen, aber trotzdem leicht zu erkennen sind. Abgesehen davon sin die Rezepte allesamt sehr einfach und leicht umzusetzen, die Zutaten sind problemlos zu beschaffen und eigentlich alle Rezepte kommen mit wenigen Zutaten daher. Da nur vegetarische Rezepte im Buch zu finden sind, fiel es mir sehr leicht, einige auszuwählen, die ich ausprobieren wollte.

Rezepte, die ich bereits ausprobiert habe:
Geröstete Tomaten mit Mozzarella: Wir lieben hier alle im Ofen geröstete Tomaten und wenn dann auch noch Käse in irgendeiner Form dazu kommt, ist das Essen schon mal ein Gewinner. Die Kapern liefern ein wenig zusätzliche Salzigkeit und Tiefe. Ein gutes, kleines Rezept!


Couscous mit Möhren und Pistazien: Das Rezept ist im Prinzip genau das, was auch im Titel steht: Es gibt Couscous, der mit gebratenen Möhren und gerösteten Pistazien ergänzt wird. Für etwas Frische und Cremigkeit gab es bei uns dazu etwas Joghurt. Ebenfalls sehr lecker und einfach gemacht.

Schoko-Haselnuss-Cupcakes: Mit Cupcakes in dem Sinne haben diese Küchlein nicht viel zu tun, es handelt sich einfach um kleine Küchlein, die in Souffleförmchen gebacken und serviert werden. Der Teig besteht aus gerade mal 3 Zutaten und heraus kommt ein leckeres Küchlein als Dessert.

Mein Fazit: Ein schönes Buch ist hier gelungen! Das Buch transportiert toll die Reise von Erin Gleeson, die Bilder unterstreichen den Charakter des Reisebuches, trotzdem liegt der Fokus ganz klar auf den Rezepten. Dass sie alle vom Mittelmeer inspiriert sind, merkt man, gleichzeitig finde ich, dass man auch einen kalifornischen Einschlag deutlich merkt. Was aber nicht stört, weil das Buch auch keine originalen Rezepte verspricht.

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~
Das Buch „Ein Fest im Süden“ von Erin Gleeson 255 Seiten, kostet 30 Euro und erschien im Knesebeck Verlag. Das Buch könnt ihr beispielsweise direkt beim Verlag, beim örtlichen Buchhändler oder bei Amazon bestellen.
Vielen Dank für die Bereitstellung als Rezensionsexemplar.

Veröffentlicht unter Rezensionen, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Frankreich: Amandines aux pistaches

Der Sommer ist mal wieder ordentlich sommerlich – wobei hier im Norden zumindest immer mal wieder Gewitter die Luft etwas sauber waschen. Das ist schon mal eine Verbesserung zum letzten Jahr! An einem dieser Tage, als es dann nicht ohne Backofen schon Gluthitze in der Küche erreichte, habe ich meine Chance genutzt und mal wieder etwas gebacken! Wunderbar saftige kleine Küchlein und für genau diese habe ich auch das Rezept mitgebracht!

Warte, hier geht es weiter! …

Veröffentlicht unter Europa, Frankreich, Kuchen, Süßigkeiten, Teatime | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Rezension: Schwarzes Meer

Heute nimmt uns Caroline Eden einmal mit ums Schwarze Meer!

Sie unternahm eine Reise ausgehend von dem ukrainischen Odessa, über Rumänien, Bulgarien, bis in die Türkei. Leider reist sie nicht einmal komplett um das Schwarze Meer herum, also auch nach Georgien und Russland. Trotzdem bereist sie vielfältige Kulturen, lernt viele typische Gerichte kennen und beschreibt all das.


Warte, hier geht es weiter! …

Veröffentlicht unter Bulgarien, Europa, Rezensionen, Rumänien, Türkei, Ukraine, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen