Zypern: Pasta Flora

Pasta Flora klingt ein bisschen nach einem blumenreichen Nudelgericht, findet ihr nicht auch?! Hinter diesem Namen versteckt sich allerdings etwas ganz anderes, nämlich ein einfacher Marmeladenkuchen auf Mürbeteigbasis. Äußerlich hat er Ähnlichkeiten mit einer Linzer Torte, geschmacklich allerdings nicht besonders, da der typische Mandelgeschmack komplett fehlt.

Zypern-PastaFlora5

Zypriotische Süßigkeiten und Gebäcke sind oft – wie ihre türkischen und griechischen Verwandten – sehr süß, schwer und mit Sirup getränkt. Nichts gegen sirupgetränkte Gebäcke, aber immer kann man so etwas natürlich auch nicht essen und so ist diese Alternative fein. Außerdem kann man die Pasta Flora deutlich schneller verzehren.

Besonders gut an diesem Kuchen gefällt mir seine Einfachheit: Die Zutaten hat man normalerweise immer im Haus, die Zubereitung an sich dauert lediglich einige Minuten und man kann ihn sofort essen, aber auch prima über Nacht stehen lassen. Die Marmelade könnt ihr ganz nach euern Vorlieben austauschen

 

Zutaten:

125 g Butter, weich

100 g Zucker (je nach Geschmack einen Teil durch Vanillezucker ersetzen)

1 Prise Salz

1 Ei

300 g Mehl

1 TL Backpulver

250 g Marmelade (bei mir Erdbeere)

1 Tarteform, 26 cm Durchmesser, gut eingefettet (eine Springform geht ebenfalls)

Zubereitung:

  • Die Butter, den Zucker und das Salz in eine Rührschüssel geben und mit dem Handmixer gut vermischen, bis die Masse etwas heller wird. Das Ei hinzu geben und ebenfalls gut unterrühren.
  • Zuletzt das Mehl und das Backpulver mit in die Schüssel geben und solange rühren, bis alles gut vermischt ist. Dann einmal kurz mit den Händen kneten, aber nur, bis alles zusammenhängt und man einen homogenen Teig hat.

Zwei Drittel des Teigs kommen nun in die vorbereitete Form:

  • Ich verteile den Teig dazu einfach in kleinen Stücken über den Boden und drücke das Ganze dann glatt, sodass keine Löcher mehr vorhanden sind. Wer mag, kann den Teig aber auch ausrollen und dann in die Form legen – dann solltet ihr den Teig möglicherweise erst eingepackt in Frischhaltefolie 30 Minuten im Kühlschrank kühlen.
  • Die Marmelade auf dem Teig verteilen, am Rand etwas freilassen.
  • Den Backofen auf 160 °C vorheizen.
  • Aus dem letzten Teigdrittel nun Verzierungen herstellen und auf die Marmelade legen.
  • Den Kuchen in den vorgeheizten Backofen geben und dort etwa 45 Minuten backen, bis die Oberfläche leicht gebräunt ist.
  • Komplett abkühlen lassen, wenn er sauber aus der Form herauskommen soll.

Kali orexi! Afiyet olsun!

 

Das Rezept stammt ursprünglich aus dem Buch „Verführerisches Zypern“ aus dem Callwey Verlag.

 

Dieser Beitrag wurde unter Europa, Kuchen, Teatime, Zypern abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Zypern: Pasta Flora

  1. Pingback: Rezension: Verführerisches Zypern | Cooking around the world

  2. Dandelion Dream schreibt:

    Pasta Flora habe ich tatsächlich noch nie gehört, bei den Fotos dachte ich aber auch gleich fälschlicherweise an eine Linzer Torte. Tja, wieder was gelernt😀
    Liebe Grüße,
    Julia

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s