Korea: Käsemais

Das heutige Rezept ist eines aus der Kategorie: „Ich habe keine Zeit und / oder keine Lust zu kochen und mein Vorratsschrank ist auch so gut wie leer“. Man braucht nur ein paar wenige Zutaten, die Zubereitung ist denkbar einfach und der Geschmack großartig! Wovon die Rede ist? Von koreanischem Käsemais!

Das Rezept ist genauso einfach und verlockend, wie die Überschrift: Es gibt Mais vermischt mit Frühlingszwiebeln und gratiniert mit Käse. Wer mag da schon Nein sagen? Im Originalrezept steht, dass es gern als Vorspeise gegessen wird, leckeres Brot passt auf jeden Fall perfekt.

Zutaten:
1 EL Butter
1 Dose Maiskörner (etwa 420 g), zusätzliche Flüssigkeit abgetropft
2 Frühlingszwiebeln, in RInge geschnitten
1 EL Mayonnaise
2 TL Zucker
Salz und Pfeffer nach Geschmack
Cayennepfeffer oder koreanisches Chili (letzteres habe ich benutzt)
100 g Mozzarella, gerieben
1 ofenfeste Pfanne oder 1 Pfanne und eine Auflaufform
Zubereitung:
Den Backofen auf Grillfunktion stellen und vorheizen.
Die Butter in der Pfanne zerlassen und die Maiskörner etwa 3 Minuten leicht anbraten. Anschließend die Frühlingszwiebeln, Mayonnaise, Zucker und Gewürze dazu geben und alles vermischen. Vom Herd nehmen.
Falls ihr eine Auflaufform verwendet, gebt die Mischung nun hinein. Anschließend den Mozzarella über den Mais geben und im Ofen für ein paar Minuten gratinieren, bis der Käse beginnt, an ein paar Stellen braun zu werden.
Warm genießen, am besten mit leckerem Brot!
Guten Appetit!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Habt ihr eines meiner Rezepte ausprobiert? Ich würde mich über eine Rückmeldung freuen! Gerne mit Bild für meine Nachgemachtseite!

Oder markiert mich bei Instagram gerne mit @beckyskoestlichkeiten.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Das Rezept stammt aus dem Buch „Fetter Genuss“. Es ist zwar kein ausgewiesenes Länderkochbuch, enthält aber trotzdem Rezepte aus den verschiedensten Ländern. Ausprobiert habe ich beispielsweise auch die Chicago Deep Dish Pizza – ein Traum!
Das Buch enthält viele Rezepte, die vor allem eines gemeinsam haben: Sie sind ein Albtraum für alle, die gerade Diät halten wollen… Es gibt jede Menge Käse, im Dessertkapitel wird nicht an Zutaten gegeizt und hier steht der eher schwere Genuss ganz eindeutig im Mittelpunkt. Leider ist das Buch sehr fleischlastig, vegetarische Rezepte gibt es nur recht wenige. Abgesehen davon ein super Buch, was optimal in den Herbst passt. Auch die Bilder sind eher rustikal, gleichzeitig aber auch recht reduziert. Das Essen steht im Mittelpunkt.
Mein Fazit: Das Buch enthält das perfekte Soulfood für graue, nasskalte Herbst- und WIntertage. Ein paar mehr vegetarische Optionen wären toll gewesen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~
Das Buch „Fetter Genuss“ von Billy Law umfasst rund 190 Seiten, kostet 20 Euro und erschien im Südwest Verlag. Das Buch könnt ihr beispielsweise direkt beim Verlag, beim örtlichen Buchhändler oder bei Amazon bestellen.
Vielen Dank für die Bereitstellung als Rezensionsexemplar.

Dieser Beitrag wurde unter Asien, Beilagen, Hauptgericht, Korea, Rezensionen, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.