Schottland: Marmalade Cake

Heute geht es für uns noch einmal nach Schottland! Ja, dort waren wir schon einige Male, aber ich liebe das Land, seine Küche und so kommen wir halt auch hier immer wieder in das Land zurück! Dieses Mal habe ich euch einen Marmalade Cake mitgebracht!

Die Orange Marmalade, die auch in diesem saftigen Kuchen verbacken wird, stammt ursprünglich aus Dundee, einer Stadt nördlich von Edinburgh. In Dundee waren wir im letzten Jahr – ehrlich gesagt vor allem, weil man von dort gut nach St. Andrews fahren kann. Eine halbe Stunde mit dem Bus über den River Tay und ein wenig durch die Landschaft fahren und schon ist man in unserem Lieblingsstädtchen… Aber zurück nach Dundee und zur Orange Marmalade: Die Geschichte, wie Dundee zur Hauptstadt der Orangenmarmelade wurde, ist recht schnell erzählt. Im 18. Jahrhundert lief ein Schiff mit Sevilla Orangen in den Hafen von Dundee ein. Ein lokaler Händler kaufte die Orangen, musste aber später feststellen, dass sie zu bitter zum Essen waren. Seine Frau (in anderen Versionen ist es die Mutter) kam auf die Idee, die Orangen mit Zucker einzukochen und erfand so die original Dundee Orange Marmalade.

Hier ein paar Impressionen aus Dundee – wenn ihr mit der Maus über die Bilder geht, könnt ihr lesen, was dort zu sehen ist:

Den Kuchen, den ich euch heute mitgebracht habe, gab es im Zuge eines kleinen Schottlandtages, den wir veranstaltet haben, um unser Fernweh ein wenig zu stillen. Das hat zwar nicht wirklich geklappt, aber der Tag war trotzdem sehr schön und lecker. Der Teig benötigt nicht viele Zutaten, der Kuchen wird aber trotzdem sehr fein und vor allem ist er auch noch nach 2-3 Tagen herrlich saftig.

Zutaten:
175 g Butter
175 g Zucker
3 Eier
175 g Mehl
110 g Orangenmarmelade
Nach Wunsch: Etwas Zuckerguss oder Zucker zum Bestreuen
Springform, 18 – 20 cm Durchmesser, gut eingefettet, am besten unten mit etwas Backpapier ausgelegt

Zubereitung:

  • Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
  • In einer Rührschüssel die Butter und den Zucker miteinander gründlich vermixen. Anschließend die Eier einzeln dazu geben und ebenfalls gründlich mixen.
  • Das Mehl dazu geben und mit einem Spatel oder großen Löffel vorsichtig unterrühren. Die Marmelade dazu geben und ebenfalls unterrühren. Möglichst wenig rühren. Das Mehl sollte mit dem Rest des Teiges vermischt sein, einzelne Orangenmarmeladen“nester“ sind vollkommen in Ordnung.
  • Den Teig in die Springform geben und glatt streichen.
  • Im vorgeheizten Backofen etwa 40 Minuten backen, bis die Oberfläche schön gebräunt ist und ein hineingesteckter Zahnstocher (o.ä.) sauber wieder heraus kommt.
  • In den Form etwa 15 Minuten abkühlen lassen, anschließend vorsichtig aus der Springform lösen, mit etwas Zucker bestreuen und dann genießen!

Enjoy your Cake!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Habt ihr eines meiner Rezepte ausprobiert? Ich würde mich über eine Rückmeldung freuen! Gerne mit Bild für meine Nachgemachtseite!

Oder markiert mich bei Instagram gerne mit @beckyskoestlichkeiten.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Mehr Rezepte aus Schottland gibt es hier: KLICK!

Das Originalrezept stammt von Paul Hollywood. Sein Buch „British Baking“ habe ich ebenfalls während einer meiner Schottlandreisen gekauft.

Auf Instagram nehme ich auch mit auf meine Reisen – auf wenn ich natürlich noch nicht weiß, wann das wieder möglich sein wird.

Dieser Beitrag wurde unter Europa, Großbritannien, Kuchen, Schottland, Teatime abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Schottland: Marmalade Cake

  1. Anna C. schreibt:

    sehr fein, ich hab doch noch etliches an hausgemachter Orangenmarmelade im Keller! Und in Schottland war ich noch nir, möchte aber unbedingt mal hin, schon alleine wegen eines Namens in meiner Familiengeschichte der eindeutig von dort kommt.

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.