Rezension: Schau in die Sonne, schau in den Tag

Ali Güngörmüs fiel mir wahrscheinlich das erste Mal bei „Lanz kocht“ auf, später habe ich ihn dann auch ein paar Mal bei Küchenschlacht und „Schlag den Henssler“ gesehen und letzte Staffel nahm er bei „Kitchen Impossible“ teil. Mir war er direkt sehr sympathisch, er strahlt eine Lockerheit und Freude, an dem was er tut aus, ohne dabei zu überdrehen.


Nun hat er – zusammen mit Patricia Bröhm – seine Autobiographie geschrieben und ich war sehr gespannt, mehr über ihn und sein Leben zu erfahren. Um es recht kurz zu machen: Ich bin sehr begeistert von dem Buch! Es lässt sich extrem gut lesen – bei mir war es im Prinzip eine Nacht und noch ein bisschen am nächsten Tag. Ich hatte das Gefühl, dass er uns mit in seine Gedanken nimmt. Er berichtet über das einfache Leben in der Türkei, über seine erste Zeit in Deutschland (mit 10 Jahren zogen seine Mutter und seine Geschwister nach München, sein Vater und eine Schwester waren schon länger in Deutschland gewesen) und wie er zum Kochen kam. Da ich mich ehrlich gesagt noch nie mit seinem Lebenslauf beschäftigt hatte, war ich überrascht, in wie vielen großen Restaurants er bereits gearbeitet hat, und fand seine Erzählungen darüber besonders spannend. Auch über den Weg in die Selbstständigkeit, die Geburt der Kinder und ein wenig über seine Fernseherfahrungen berichtet er. Oben drauf gibt es noch einige Rezepte und Fotografien.

Der etwas blumig prosaische Titel hat mich übrigens zu Beginn kurz irritiert. Wenn man mit dem Lesen beginnt, lernt man dann schnell, dass „Schau in die Sonne, schau in den Tag“ die deutsche Übersetzung von Güngörmüs ist. Wieder etwas gelernt und mit diesem Wissen fand ich den Titel dann sehr schön!

Mein Fazit: Ein tolles Buch! Spannend, inhaltsreich und gut zu lesen. Perfekt für alle, die an einem Einblick in das Leben von Ali Güngörmüs oder auch allgemein in die Topgastronomie Deutschlands interessiert sind. Wer also noch auf der Suche nach etwas Urlaubslektüre ist, dem sei dieses Buch empfohlen!

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Das Buch „Schau in die Sonne, schau in den Tag“ von Ali Güngörmüs umfasst 205 Seiten, kostet 20 Euro und erschien im Rowohlt Verlag. Das Buch könnt ihr beispielsweise direkt beim Verlag, beim örtlichen Buchhändler oder bei Amazon bestellen.
Vielen Dank für die Bereitstellung als Rezensionsexemplar.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.