Rezension: Asia Noodles

Das heutige Buch ist ein Werk von drei Autorinnen, einer Japanerin, einer Vietnamesin und einer Chinesin. Alle drei lieben Essen und haben sich aufgemacht, mit dem Essen eine pan-asiatische Brücke zu schlagen. DAS asiatische Symbol schlechthin ist für sie die Nudel, denn all ihre Kulturen haben viele, typische Nudelgerichte.

Das Buch ist unheimlich umfangreich und so erschlug es mich beim ersten Durchblättern fast und mir klar, dass ich mir für dieses Buch etwas mehr Zeit nehmen müsste und wollte. Das Buch startet mit einer kleinen Einführung zum Thema „Asiatische Nudelküche“ und direkt daran anschließend gibt es unter dem Stichwort „Asiatische Nudelvielfalt“ genau das zu bewundern: Viele, viele verschiedene Nudeln! Inklusive Bild, Herkunftsland, Zutaten und ähnlichem. Oben drauf gibt es dann auch noch ein paar Grundrezepte für Nudeln an sich. Es folgen 150 Rezepte für Nudelgerichte, immer mit einem kleinen Herkunftsstempel, ein paar einleitendte Worte finde ich immer schön, die gibt es hier nicht. Dafür meist Bilder der Gerichte und die Zubereitungsschritte sind alle sehr anschaulich und gut beschrieben.

Speziellere Zutaten werden auf jeden Fall öfter mal verwendet, ein guter Asia Shop hilft also definitiv bei der Umsetzung einiger Gerichte. Trotzdem habe ich auch viele Gerichte entdeckt, die man leicht und ohne einen solchen Großeinkauf kochen kann. Sehr hilfreich fand ich den Hinweis, dass man in China nicht (wie beispielsweise in Italien) darauf achtet, welche Sauce zu welchen Nudeln gehört. Hier darf man ausdrücklich kombinieren, wie man mag. Wenn man also eine bestimmte Nudelart nicht findet, ist das kein Beinbruch. Ganz anders ist dies beispielsweise in Vietnam, wo man die Nudelart nicht austauschen sollte. In Japan steht die Nudel an sich im Vordergrund und nicht so sehr das drumherum.

Rezepte, die ich bereits ausprobiert habe:
Spaghetti mit Nori und Parmesan: Quasi die japanische Antwort auf Spaghetti aglio e olio. Das Gericht ist schnell und einfach gemacht und man braucht nicht viele spezielle Zutaten. Deswegen war es ein prima Einstiegsgericht. Die Aromen passten für mich toll gepasst, allerdings bappten die Nori-Blätter ziemlich aneinander.


Geschnippelte Mian: Diese Nudeln stammen aus der chinesischen Provinz Shaanxi und sind relativ einfach gemacht: Man stellt einen Teig her, formt ihn zu einer kompakten Kugel und schneidet dann mit der Schere Teile davon ab. Ging eigentlich einfach und auch relativ leicht. Trotzdem werde ich erst einmal nicht dazu übergehen, die Nudeln selbst herzustellen…


Geschnippelte Mian mit Tomaten: Die oben hergestellten Nudeln werden hier mit einer einfachen Tomatensauce mit Ei darin serviert. Ebenfalls schnell und einfach gemacht und sehr lecker (auch wenn die Kleine die Nudeln nicht so gern mochte).

Mein Fazit: Ein extrem umfangreiches Buch, für das man sich etwas Zeit nehmen sollte. Gerade die Warenkunde am Anfang und Ende des Buches sind extrem umfangreich, klar und übersichtlich und auch die vielen Nudelgrundrezepte lassen viel Platz für Kreativität.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Das Buch „Asia Noodles“ von Chihiro Masui, Minh-Tâm Trân, Margot Zhang umfasst 320 Seiten, kostet 36 Euro und erschien im Knesebeck Verlag. Das Buch könnt ihr beispielsweise direkt beim Verlag, beim örtlichen Buchhändler oder bei Amazon bestellen.
Vielen Dank für die Bereitstellung als Rezensionsexemplar.

Dieser Beitrag wurde unter Asien, China, Japan, Korea, Nudeln, Rezensionen, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Rezension: Asia Noodles

  1. John Reed schreibt:

    Eine nette Exkursion in die asiatische Küche. Vielen Dank!

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.