Rezension: Koreanisch kochen!

Heute geht es noch einmal nach Korea für uns und zwar mit einem besonders schönem Kochbuch! Das Buch von Robin Ha besticht nicht nur durch leckere Rezepte, sondern vor allem durch die Aufmachung des Buches. Das Besondere: Es ist komplett in Comicform!


An sich mag ich keine Comics, mochte ich noch nie, aber hier gefiel es mir richtig gut! Die Autorin ist Designerin und Cartoonistin, stammt aus Korea, hat aber die meiste Zeit ihres Lebens in den USA gelebt. Das Buch ist also quasi eine Kombination aus ihrer Lust auf koreanisches Essen und ihrer Leidenschaft des Zeichnens.

Seit wir das Buch haben, lässt sich die Kleine gern von den Bildern inspirieren und malt ihre eigenen Dengki-Bilder!

Um den Rezepten und ihren Zubereitungsschritten besser folgen zu können, hat sie Dengki erfunden, ein koreanisches Mädchen, das uns alles im Buch vorkocht. Besonders meine Kleine findet Dengki super und hatte sehr viel Spaß, passende Gerichte im Buch zu suchen und sie nachzukochen! Wenn ich mir ihre Begeisterung anschaue, sollte es viel mehr dieses Comic-Kochbücher geben!

Dengki macht Kimchi – Noch mehr Blicke ins Buch könnt ihr auf der Verlagsseite werfen

Die Zutaten sind ingsesamt gut zu beschaffen, ein paar muss man aber auf jeden Fall im Asiamarkt besorgen. Die Zubereitungsschritte sind einfach und durch die Bilder kann man ihnen wirklich sehr gut folgen. Leider ist das Buch etwas fleischlastig, auch wenn es ebenfalls einige vegetarische Speisen gibt. Mehr Süßes hätte uns auch gut gefallen.

Rezepte, die ich bereits ausprobiert habe:
Dubu Buchim: Ein ganz ähnliches Rezept hatte ich euch bereits vorgestellt: Dubi Jorim. Der Unterschied ist, dass die Marinade hier nicht mitgegart wird, sondern der gebratene Tofu damit lediglich übergossen wird. Unheimlich lecker und sehr schnell gemacht!
Dazu gab es gekochten Reis: Klingt auf den ersten Blick nicht gerade so, als bräuchte man dafür noch ein Rezept, aber um ehrlich zu sein suche ich noch immer nach dem perfekten Rezept für die Zubereitung von Rundkornreis. Hier wird alles Schritt – für – Schritt erklärt und diese Methode klappte extrem gut! (Habt ihr Interesse an dem Rezept?)


Mein Fazit: Das Buch ist wirklich toll und ich fange immer mehr an, die koreanische Küche richtig toll zu finden. Die Rezepte sind meist sehr einfach, bestehen aus recht wenigen Zutaten und die Zubereitung ist ebenfalls nicht schwer. Durch die Comicform hatten wir sehr viel Spaß und haben und niemals verloren beim Zubereiten gefühlt. Richtig gut!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Das Buch „Koreanisch kochen!“ von Robin Ha umfasst 180 Seiten, kostet 19,80 Euro und erschien im Narayana Verlag. Das Buch könnt ihr beispielsweise direkt beim Verlag, beim örtlichen Buchhändler oder bei Amazon bestellen.

Vielen Dank für die Bereitstellung als Rezensionsexemplar.

Dieser Beitrag wurde unter Asien, Korea, Rezensionen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.