Mexiko: Huevos Ahogados

Heute gibt es einen Klassiker der mexikanischen Frühstücksküche: Huevos Rancheros kennen wohl inzwischen recht viele, Huevos Ahogados vielleicht noch nicht.

Der Unterschied zwischen den beiden Gerichten ist in erster Linie, dass bei Huevos Rancheros das Ei extra gebraten und mit einer frischen Tomatensalsa serviert wird. Bei den Huevos Ahogados wird eine scharfe Tomatensauce gekocht und die Eier darin gegart. Im Prinzip handelt es sich um die mexikanische Variante der Shakshuka und wird ebenfalls vor allem zur Frühstück serviert.

Zutaten:
2 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
1 EL Olivenöl
2 rote Spitzpaprika
800 g Tomaten (aus der Dose)
1 Lorbeerblatt
1 TL Paprikapulver (rosenscharf)
1 TL Oregano
1/2 TL Kreuzkümmel, gemahlen
Salz, Pfeffer
4 Eier
4 Tortillafladen
Nach Geschmack: Guacamole, Avocado, Koriander oder Petersilie zum Servieren
Zubereitung:

  • Die Knoblauchzehen und die Zwiebel schälen und fein hacken und in dem Olivenöl in einer großen Pfanne anbraten.
  • Die Paprika waschen, entkernen und fein würfeln. Ebenfalls in der Pfanne anbraten, bis sie leicht braun werden.
  • Die Tomaten (inkl. Saft), das Lorbeerblatt, den Oregano, Kreuzkümmel und nach Geschmack Salz und Pfeffer dazu geben und alles gemeinsam etwa 15 Minuten mit Deckel köcheln lassen. Das Lorbeerblatt entfernen und gegebenenfalls die Tomaten etwas zerdrücken. (Wenn ihr wollt, könnt ihr die Sauce bis hierhin auch sehr gut vorbereiten. Dann einfach abkühlen lassen und wieder aufkochen, wenn ihr essen wollt.)
  • In die Sauce 4 Mulden machen und in jede jeweils ein Ei schlagen. Den Deckel aufetzen und die Sauce köcheln lassen. Etwa 10 – 15 Minuten warten, bis das Eiweiß gestockt ist und das Eigelb am besten noch ganz leicht flüssig ist.
  • Die Tortillafladen auf Tellern verteilen, etwas von der Sauce und ein Ei darauf geben und nach Wunsch garnieren.
  • Sofort servieren!

Guten Appetit!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Habt ihr eines meiner Rezepte ausprobiert? Ich würde mich über eine Rückmeldung freuen! Gerne mit Bild für meine Nachgemachtseite!

Oder markiert mich bei Instagram gerne mit @beckyskoestlichkeiten.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die Idee für dieses Gericht stammt aus dem Buch „Hola Sol“ von Julia Cawley, Vera Schäper und Saskia van Deelen. Das Originalrezept habe ich ein wenig nach meinem Geshcmack abgewandelt. Das Buch entführt uns in die karibische Küche und schenkt uns ein bisschen Urlaubsfeeling zwischen zwei Buchdeckeln.
Im Buch finden wir Rezepte für alle Tageszeiten, vom Frühstück, über Mittag und Abend. Ein paar zusätzliche Dessert- und Getränkerezepte gibt es ebenfalls. Dazu gibt es wieder einmal tolle Bilder aus der Karibik von Julia Cawley. Die Rezepte sind allesamt gut umzusetzen, es werden keine allzu speziellen Zutaten verwendet und zu den meisten Gerichten gibt es ein passendes Bild. Die Food-Bilder sind allesamt sehr fröhling-bunt und das Gericht steht im Mittelpunkt. Das Buch ist leider recht fleisch- und fischlastig, weswegen es mir ein wenig schwerer fiel, passende Rezepte zu finden.
Mein Fazit: Ein schönes Buch, ich hätte gern noch mehr Bilder von vor Ort gesehen. Auch einleitende Worte zu den Gerichten wären schön gewesen, gerade bei Länderküche mag ich so etwas gern. Tolle, sommerliche Gerichte, die einen von Strand und Sonne träumen lassen (oder auch gut in den hoffentlich nicht kommenden Glutsommer passen…).

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Das Buch „Hola Sol“ von Cawley, Vera Schäper und Saskia van Deelen umfasst 165 Seiten, kostet 28 Euro und erschien im Thorbecke Verlag. Das Buch könnt ihr beispielsweise direkt beim Verlag, beim örtlichen Buchhändler oder bei Amazon bestellen.
Vielen Dank für die Bereitstellung als Rezensionsexemplar.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Amerika, Frühstück, Hauptgericht, Mexiko, Rezensionen, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.