Kochen und Reisen

Kochen und Reisen, zwei Dinge, die ich ebenfalls sehr gerne mache und die extem wichtige Teile meines Lebens sind. Da ich leider nicht ständig unterwegs bin, lese ich gern gute Reiseberichte und wenn sie dann auch noch das Reisen ebenfalls als Thema haben, freue ich mich umso mehr. Drei Bücher habe ich euch heute dazu mitgebracht!

Zum einen habe ich „Great Adventure Cooking“ von den Zwei Pfannen mitgebracht. Die beiden ausgebildeten Köche Yves und Iwan sind mit ihren beiden Freundinnen in einem Van durch Neuseeland gereist und haben währenddessen ein Kochbuch umgesetzt, dafür gekocht und auch die Gerichte fotografiert.
Die Gerichte im Buch sind allesamt vegan und wurden auf der Reise gekocht. Man erwartet vielleicht, dass die Gerichte dadurch einfach gehalten wurden, dem ist aber nicht so. Grundsätzlich sind die Rezepte nicht schwer umzusetzen, aber sie benutzen recht viele Zutaten und so wird das Buch wohl eher nicht als Campingbuch für den Durchschnittscamper herhalten. Was mir an den Rezepten sehr gut gefällt, sind die ausdrücklichen Hinweise darauf, dass man nach Belieben Zutaten variieren kann und zu jedem Rezept gibt es einen Kommentar zu „flexiblen Zutaten“, also Ideen, was man jeweils austauschen kann und womit.
Zusätzlich zu den Gerichten gibt es auch viele tolle Bilder von unterwegs, viel traumhafte Landschaft, Bilder von den vier Reisenden und kurze Reiseberichte und kleine Anekdoten – zur Reise, zum Outdoorkochen und zum Fotografieren unterwegs.
Nachgekocht habe ich den süßsauren Nudeltopf mit Gemüse und frischem Topping. Ich habe etwas weniger Essig für die Sauce benutzt und das Gemüse nach unserem Geschmack ausgetauscht. Heraus kam ein sehr leckeres, aromatisches und frisches Nudelgericht!

Mein Fazit: Das Buch ist eine schöne Mischung aus Reisebericht, Kochbuch und Behind the Scenes – Ausflug in die Kochbuchentwicklung. Eine super Mischung! Die Rezepte sind insgesamt nicht wirklich schwer, ich würde das Buch aber trotzdem keinem Anfänger in der Küche empfehlen, weil die Zutatenlisten aus vielen Komponenten bestehen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Bei diesem Buch geht es irgendwie auch viel um Reisen, vor allem allerdings in der Zeit! Da ich aber hier auch immer wieder traditionelle Gerichte wie Buchteln, Mehlpütt, Krüllkoken und ähnliches vorstelle, passt auch dieses Buch mit seinen traditionell berliner und brandenburgerischen Gerichten gut hierher.
Bei Fontane zu Tisch sitzen wir in dem Buch und damit ist schon im Prinzip klar, worum es geht: Gerichte, die vor allem im 19. Jahrhundert gegessen und serviert wurden. Fontane selbst ist viel und gern gereist, neben England war er vor allem viel in Brandenburg unterwegs und hat dabei genau seine Umwelt beobachtet – und sich Inspirationen für seine Literatur beschafft. Das Buch erzählt anhand von Buchzitaten und Autorin von Sybil Gräfin Schönfeldt genau die Gerichte und auch die Art des Speisens nacht. Begonnen mit der einfachen Landküche, über die Speisen in der Stadt, nachdem Berlin immer weiter ausgebaut worden war und als Kaiserstadt diente. Zwar habe ich Fontane gelesen, aber lange nicht alle seine Werke und so fiel es mir an einigen Stellen schwer, zu unterscheiden, wer wohl welche Personen waren und wie sie zusammenhingen – eventuell wäre hier ein kleines Glossar am Ende hilfreich gewesen.
Mein Fazit: Eine spannende Zeitreise in das Preußen des 19. Jahrhunderts, ein interessanter Einblick, wie sich Essgewohnheiten und vor allem auch die Art des Zeremoniells verändert haben. Ein paar Rezepte gibt es oben drauf, wer mag, kann sich also einige der beschriebenen Gerichte nach Hause holen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Das dritte und für heute letzte Buch nimmt uns mit nach Kanada und ab in die Wildnis!
Ramona und Mario Goldstein nehmen uns mit, zuerst in ihren umgebauten Wasserwerfer und dann noch auf ein Fluss im Yukon. Für Ramona ist es die erste große Reise dieser Art, Mario hat schon bei anderen entsprechende Erfahrungen gesammelt. Das Buch ist im größten Teil in einem erzählerischem Stil verfasst, unterbrochen von „Logbuch-Einträgen“ von Ramona und Mario. So bekommt man noch einmal zusätzlich ein wenig EInblicke in ihre Gefühle zu bestimmten Situationen. Auf ihrem Weg treffen und besuchen sie viele Menschen, viele Aussteiger, Experten für Bären, Wölfe oder einfach Menschen, die für sich selbst leben wollen.
Für mich lebt das Buch zu einem großen Teil auch von den großartigen Fotografien! Es gibt viele Landschaftsaufnahmen – wo könnte man bessere machen, als in der weiten Natur Kanadas? – und auch viele Porträts von Menschen. Dabei hat man das Gefühl, dass die Bilder tatsächlich etwas von der Persönlichkeit des Menschen abbilden, sie sind sehr intensiv und nah.
Mein Fazit: Ein spannendes Buch! Man merkt dem Buch die Begeisterung an, mit dem die beiden unterwegs sind, die Offenheit und das Interesse an anderen Menschen. Ganz besonders toll sind auch die Fotografien! Sie machen das Buch zu einem, was man immer wieder zur Hand nimmt und gern durchblättert.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Das Buch „Great Adventure Cooking“ von Zwei Pfannen alias Iwan Hediger und Yves Seeholzer umfasst gute 200 Seiten, kostet 25 Euro und erschien im Knesebeck Verlag. Das Buch könnt ihr beispielsweise direkt beim Verlag, beim örtlichen Buchhändler oder bei Amazon bestellen.

Das Buch „Bei Fontane zu Tisch“ von Sybil Gräfin Schönfeldt umfasst rund 140 Seiten, kostet 18 Euro und erschien bei ebersbach & simon. Das Buch könnt ihr beispielsweise direkt beim Verlag, beim örtlichen Buchhändler oder bei Amazon bestellen.

Das Buch „Sehnsucht Wildnis“ von Ramona und Mario Goldstein umfasst 240 Seiten, kostet 35 Euro und erschien im Knesebeck Verlag. Das Buch könnt ihr beispielsweise direkt beim Verlag, beim örtlichen Buchhändler oder bei Amazon bestellen.

Vielen Dank für die Bereitstellung als Rezensionsexemplar.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Australien & Ozeanien, Deutschland, Europa, Neuseeland, Rezensionen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.