Mexiko: Chilaquiles mit schwarzen Bohnen

Heute habe ich euch ein mexikanisch inspiriertes Gericht mitgebracht, das traditionell eigentlich zum Frühstück gegessen wird. Da das in Deutschland oft nicht so den Geschmack trifft, könnt ihr es aber genauso gut als Hauptgericht zum Mittag oder Abend servieren.

Bei Chilaquiles handelt es sich im Urprung um knusprige Tortilla-Chips, die mit einer scharfen Sauce bedeckt werden, die die Chips leicht einweichen. Ursprünglich handelt es sich hierbei um ein Resteessen, um die trockenen Tortillas zu verwerten. Zusätzlich kommen je nach Region und Geschmack noch Käse, Bohnen, Avocados oder ähnliches hinzu. Da es das Gericht bei uns als Abendessen gab, habe ich schwarze Bohnen in die Sauce gegeben.

Eine Auswahl der verwendeten Gewürze für Chilaquiles

Lasst euch von der etwas längeren Zutatenliste bitte nicht irritieren: Zum einen ist die Zubereitung wirklich unheimlich einfach! Ich mische mir die Gewürze meist vor dem eigentlichen Kochen auf einem kleinen Teller oder in einer Tasse, sodass ich sie beim Kochen einfach nur noch in die Pfanne geben muss. Und falls ihr ein Gewürz nicht habt oder nicht mögt, lasst es einfach weg, es ist euer Essen, also bestimmt ihr, was hinein kommt!

Wer das Gericht nicht direkt nach dem Kochen servieren möchte, bereitet einfach alles vor, gibt die Tortilla – Chips aber noch nicht mit in die Pfanne. Zum Servieren: Alles in der Pfanne (inkl. Tomatensauce) erhitzen, Tortilla-Chips auf Teller verteilen und die Sauce darüber gießen.

In meinen Augen sind die Chilaquiles übrigens perfekt für einen gemütlichen FIlmabend. Was meint ihr?

Zutaten:
Für die Chilaquiles:
Etwas Öl zum Braten
1 kleine Zwiebel, fein gehackt
5 Knoblauchzehen, fein gehackt (wer mag, reduziert)
1-2 Möhren, geschält und klein gewürfelt
400 g schwarze Bohnen / Kichererbsen o.ä.
1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
1 TL Koriandersamen, gemahlen
1/2 TL Paprikapulver
1 TL Oregano
1/4 TL Cayennepfeffer
1 Prise Zimt
1/2 TL Salz
Für die Tomatensauce:
65 g Tomatenmark
1-2 Tomaten, den Strunk entfernt
240 ml Wasser oder Gemüsebrühe
1/2 TL Chiliflocken (oder nach Geschmack)
1/2 TL Kreuzkümmel, gemahlen
1 Prise Salz
Zusätzlich Tortilla-Chips zum Servieren
1 Mixer oder Pürierstab
Zubereitung:

  • Für die Chilaquiles: Nehmt eine große Pfanne und setzt sie auf den Herd. Erhitzt etwas Öl und bratet die kleingeschnittenen Zwiebeln, Knoblauchzehen und Möhren darin etwa 5 Minuten und gelegentlichem Rühren an. Anschließend gebt ihr alle restlichen Zutaten für die Chilaquiles hinzu, dreht die Platte so klein, wie möglich, setzt den Deckel auf die Pfanne und dünstet alles etwa 5 Minuten.
  • Für die Tomatensauce: Gebt alle Zutaten in einen Mixer oder püriert sie mit einem Pürierstab zu einer glatten Masse.
  • Erhitzt die Pfanne nun noch einmal ordentlich, gebt dann die Tortilla – Chips dazu und gießt darauf die Tomatensauce. Vorsichtig umrühren, einmal zum Kochen bringen und dann sofort servieren!
  • Wer mag, bestreut das Ganze noch mit etwas gehackten Zwiebeln und Koriander.

Guten Appetit!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Habt ihr eines meiner Rezepte ausprobiert? Ich würde mich über eine Rückmeldung freuen! Gerne mit Bild für meine Nachgemachtseite!

Oder markiert mich bei Instagram gerne mit @beckyskoestlichkeiten.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Habt ihr auch tolle Resterezepte oder Schätze in der Vorratskammer, die gern mal aufgebraucht werden sollen? Dann schaut doch mal bei meinem Blog-Event vorbei. Tolle Gewinne gibt es dort auch!

Die Idee für dieses tolle Gericht habe ich aus einem großartigen Buch: „Richas kulinarische Welt der Aromen“ ist der Titel. Es handelt sich dabei um ein veganes Kochbuch mit Ideen für jede Tageszeit und Gelegenheit. Neben den Chilaquiles habe ich noch herrliche Nussbutter – Blondies ausprobiert. Das Kochbuch ist ein riesiger Fundus für vegane, eher gesunde Küche und ich liebe es. Die Bilder sind toll, die Rezepte extrem vielfältig und dabei perfekt beschrieben und immer nachkochbar. Eine absolute Empfehlung dafür von mir!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Das Buch „Richas kulinarische Welt der Aromen“ von Richa Hingle umfasst 280 Seiten, kostet Euro und erschien im Narayana Verlag. Vielen Dank für die Bereitstellung als Rezensionsexemplar.
Das Buch könnt ihr beispielsweise direkt beim Verlag, beim örtlichen Buchhändler oder bei Amazon bestellen.

 

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Amerika, Frühstück, Hauptgericht, Mexiko abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Mexiko: Chilaquiles mit schwarzen Bohnen

  1. treibsandblog schreibt:

    Das klingt lecker. Ich würde das gern auch zum Frühstück essen.

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.