Litauen: Kuciukai (Mohnkekse)

Diese kleinen, niedlichen Mohnkekse aus Litauen sind ein toller Snack für die Weihnachtszeit! Bei den Kuciukai handelt es sich nämlich um kleine Mohnkekse aus Hefeteig. Sie sind nicht besonders süß und so schmecken sie etwas wie eine Art Mini-Mohnbrötchen.

Traditionell werden sie in Litauen in größeren Mengen recht knusprig gebacken, in Keksdosen aufbewahrt und in Mohnmilch getaucht serviert – wie eine Art Suppe. Letzteres habe ich selbst nicht ausprobiert, schreibe euch das Rezept für die Mohnmilch aber trotzdem unten mit auf. Bei uns gab es die Kuciukai vor allem frisch, als sie noch eher weich waren.

Zutaten:
500 g Mehl
200 ml Milch, handwarm (pflanzliche funktioniert genauso gut)
50 g neutrales Öl
1 Pck. Trockenhefe
2 EL Mohn (ich habe geschroteten verwendet)
100 g Zucker
1/2 TL Salz
1-2 Backbleche, ausgelegt mit Backpapier
Zubereitung:

  • Aus allen Zutaten in einer Rührschüssel einen glatten Teig kneten. Falls der Teig zu trocken / feucht ist, einfach noch etwas mehr Milch / Mehl hinzufügen. Mit einem Küchenhandtuch abdecken und an einem warmen, nicht zugigen Ort etwa eine Stunde gehen lassen.
  • Den Teig nach dem Gehen aus der Schüssel nehmen und zusammendrücken.
  • Den Backofen auf 160 °C vorheizen.
  • Ich habe aus dem Teig ein etwa 1 cm hohes Rechteck geformt und daraus Stücke geschnitten von 2 x 2 cm Oberfläche. Ihr könnt aus dem Teig aber auch eine 1cm dicke Rolle formen und diese in 2 cm dicke Stücke schneiden.
  • Die kleinen Teigstücke auf dem Backblech verteilen, etwas Platz lassen, weil sie noch etwas aufgehen.
  • Im vorgeheizten Backofen etwa 10 Minuten backen, bis die Oberfläche beginnt, leicht braun zu werden. Entweder warm essen oder in einer Keksdose aufbewahren.

Guten Appetit!

Dazu serviert man klassischerweise Mohnmilch:
Zutaten:
1 Tasse Mohn, gemahlen oder ganz
1 l Wasser, abgekocht und abgekühlt
1/2 Tasse Zucker
Zubereitung:
Den Mohn fein mahlen, bis eine dickliche Masse entsteht. Wasser und Zucker dazu geben und alles gut vermischen.
Diese Mohnmilch dann zu den Keksen servieren, oft werden sie in die Milch getaucht.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Habt ihr eines meiner Rezepte ausprobiert? Ich würde mich über eine Rückmeldung freuen! Gerne mit Bild für meine Nachgemachtseite!

Oder markiert mich bei Instagram gerne mit @beckyskoestlichkeiten.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Das Originalrezept stammt aus dem Europäischen Weihnachtskochbuch, was ich euch HIER vorgestellt habe.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Cookies & Kekse, Desserts, Europa, Hefegebäck, Litauen, Süßigkeiten, Teatime, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.