El Salvador: Quesadilla Salvadorena (Käsekuchen)

Heute habe ich euch einen speziellen Käsekuchen mitgebracht… Ich persönlich fand ihn  lauwarm super lecker, er kam aber nicht bei allen Testessen so gut an und kalt fand ich ihn dann auch nicht mehr ganz so gut. Aber gerade diese Neuentdeckung von Aromen finde ich spannend an dieser kulinarischen Weltreise und aus diesem Grund möchte ich euch den Kuchen auf keinen Fall vorenthalten.

Mitgebracht habe ich euch einen Käsekuchen aus El Salvador. Er wird sehr saftig und flaumig und ist extrem leicht zu backen. Die Zutat, die ihn zu etwas ganz eigenem macht, ist Parmesan! Handelt es sich hier um einen herzhaften Käsekuchen, der gut zu Salaten passt? Nein! Die Quesadilla Salvadorena ist ein süßer Kuchen! Tatsächlich schmeckt man den Parmesan auch noch leicht raus und das ist genau das Aroma, was auf den ersten Bissen verwundert und teilweise dazu führt, dass der Kuchen nicht nur auf Gegenliebe stößt. Aber wie bereits gesagt: Ich fand ihn sehr lecker, also gebt ihm ruhig eine Chance!

Übrigens: Die angegebene Menge reicht für eine Großfamilie und wir waren damit leicht überfordert. Gegebenenfalls wollt ihr lieber nur die Hälfte oder 2/3 backen…

Zutaten:
250 g Butter
3 Eier
200 g Schmand
200 g Crème fraîche
200 g Zucker
300 g Mehl
1 Pck. Backpulver
200 g Parmesan
Etwas Sesam zum Bestreuen
1 Aufflaufform, 30 cm Durchmesser etwa, mit etwas Öl eingefettet (keine Springform verwenden)
Zutaten:

  • Zuerst die Butter in einem kleinen Topf schmelzen lassen und dann wieder leicht abkühlen lassen. Sie sollte flüssig bleiben, aber nicht mehr heiß sein.
  • Den Backofen auf 190 °C vorheizen.
  • Nun die Eier, den Schmand, Crème fraîche und Zucker einer Rührschüssel gründlich vermixen. Anschließend alle restlichen Zutaten dazu geben und zu einem homogenen Teig rühren.
  • Den Teig in die vorbereitete Auflaufform geben, glatt streichen und mit dem Sesam nach Belieben bestreuen. Den Kuchen etwa 30 Minuten auf mittlerer Schiene backen, bis die Oberfläche goldbraun ist und er noch ganz leicht „wackelt“, wenn man die Form bewegt. Aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und am besten lauwarm genießen.

Guten Appetit!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ihr habt dieses oder ein anderes meiner Rezepte ausprobiert? Ich würde mich über eine Rückmeldung freuen! Gerne mit Bild für meine Nachgemachtseite!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Zum Pinnen für später!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Amerika, El Salvador, Kuchen, Teatime abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu El Salvador: Quesadilla Salvadorena (Käsekuchen)

  1. Ruhrköpfe schreibt:

    Der Parmesan macht es spannend, mal schauen, ob ich mich daran traue 🙂

    • Becky schreibt:

      Du kannst ja mit einem kleinen Kuchen mit 18 cm Durchmesser starten und schauen, ob er dir gefällt. 🙂 Am besten Testessern erst einmal die besondere Zutat nicht verraten. 😉
      Hab ein schönes Wochenende, Becky

  2. Ich finde, das Rezept super interessant! Gerade solche ungewöhnlichen Kombinationen sind doch spannend und bereichernd. Ich hätte gern probiert 😊
    Liebe Grüße Maren

    • Becky schreibt:

      Hallo Maren,
      das stimmt, der Parmesan macht das Rezept besonders – vor allem, weil man ihn tatsächlich auch noch etwas im fertigen Kuchen schmeckt. Und du hast Recht: Gerade solche Rezepte machen diese Weltreise so richtig spannend. 🙂
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende! Becky

  3. Anna C. schreibt:

    oha, ob ich dies versuchen möchte – ich weiß nicht recht. Parmesan in solchen Mengen vertrage ich schlecht….und ob sich Mitesser-Innen fänden- fraglich. Interessant ist der Kuchen auf alle Fälle!

    • Becky schreibt:

      Ja, das kann ich verstehen… Mein Tipp wäre: Einen kleinen Kuchen backen (18 cm beispielsweise) und mitnehmen / servieren, wenn man Besuch hat und vielleicht noch einen zweiten Kuchen daneben hat. Der Kuchen ist spannend und sicherlich nicht für jeden etwas, das kann ich sehr gut verstehen. Wenn er lauwarm ist, schmeckt er mir wirklich toll!
      Viele Grüße, Becky

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s