USA: Black and White Cookies

…im Gravitationswellen-Look

Heute habe ich euch einen echten Klassiker vor allem der Kinderküche mitgebracht: Amerikaner. Auch bekannt als Black and White Cookies haben sie eine lange Tradition in den USA. Diese Cookies haben sich besonders fein gemacht und kommen passend zur Verleihung der Nobelpreise in diesem Jahr im Gravitationswellen-Look.

Vermutlich kennen die meisten von euch die Kekse. Wichtig ist, dass man sie nicht überbackt und aus dem Ofen nimmt, sobald sie leicht braun an der Oberfläche werden. Frisch schmecken sie am allerbesten, weil sie leider eine Tendenz zum Austrocknen am nächsten Tag haben. Wenn man sie aber frisch bäckt, werden sie herrlich weich und fluffig und schmecken Groß und Klein wunderbar.

Ihr könnt die Cookies ganz traditionell dekorieren, indem ihr die Hälfte der Unterseite mit Zuckerguss und die andere mit geschmolzener Schokolade bestreicht. Anläßlich des diesjährigen Physiknobelpreises habe ich mich aber für eine etwas andere Dekoration entschieden. Jede Menge Berichte und Hintergrundwissen zu allen naturwissenschaftlichen Preisträgern und ebenfalls einiges an passendem Backwerk gibt es übrigens im Zuge meiner Nobelpreiswoche auf meinem neuen Sciene Blog. Schaut gerne auch dort mal vorbei und folgt mir auch dort!

Zutaten (für 12 mittelgroße):
100 g Butter, zimmerwarm
100 g Zucker
1 TL Vanilleextrakt oder gemahlene Vanille
Optional: 1 TL Zimt
1/2 TL Salz
2 Eier
250 g Mehl
1 Pck. Vanillepuddingpulver
1 Pck. Backpulver
3 EL Milch (pflanzliche geht ebenfalls)
Für die Deko:
150 g Puderzucker
etwas Zitronensaft
etwas geschmolzene Schokolade in einem Spritzbeutel oder Zuckerschrift (ich habe letzteres verwendet)
Zuckerperlen als Schwarze Löcher im Zentrum
2 Backbleche, ausgelegt mit Backpapier
Zubereitung:

  • Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
  • Die Butter zusammen mit dem Zucker, der Vanille, dem Zimt und dem Salz in eine Rührschüssel geben und mit dem Handmixer etwa 2 Minuten verrühren, bis die Masse leicht fluffig wirkt. Anschließend die Eier dazu geben und weitere 2 Minuten aufschlagen.
  • Anschließend das Mehl, das Vanillepuddingpulver, das Backpulver und die Milch mit in die Schüssel geben und möglichst kurz vermixen, bis alles ein homogener Teig ist.
  • Nun mit einem Eisportionierer oder zwei Esslöffeln 12 Teighaufen auf den Blechen verteilen. Sie gehen noch auf, also Platz lassen.
  • Im vorgeheizten Backofen blechweise etwa 15 Minuten auf der mittleren Schiene backen. Dabei immer mal schauen, dass sie nicht zu dunkel werden. Auf dem Blech komplett auskühlen lassen – zum Beschleunigen kann man sie auch gut kurz raus stellen.
  • Nun den Zuckerguss vorbereiten: Dazu den Puderzucker in eine Schüssel geben und mit etwa 2 Esslöffeln voll Zitronensaft vermischen. Je nach gewünschter Dicke weiter mit Zitronensaft verdünnen. Dabei aber sehr vorsichtig sein. Wenig Zitronensaft kann hier eine große Wirkung haben. Die Zuckerschrift oder Schokolade ebenfalls vorbereiten und zurecht legen.
  • Nun jeden der Cookies einzeln mit Zuckerguss auf der Unterseite bestreichen und zum Trocknen wieder mit der Unterseite nach oben auf das Blech oder ein Abkühlgitter legen. So alle überziehen und wieder komplett trocknen lassen.
  • Anschließend mit der Schokolade oder Zuckerschrift Gravitationswellen aufmalen und in die Mitte jeweils zwei Schwarze Löcher setzen.

Enjoy your Cookies!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ihr habt dieses oder ein anderes meiner Rezepte ausprobiert? Ich würde mich über eine Rückmeldung freuen! Gerne mit Bild für meine Nachgemachtseite!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Amerika, Cookies & Kekse, Kuchen, Teatime, Uncategorized, USA abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu USA: Black and White Cookies

  1. Pingback: Nobelpreiswoche 2017 – Baking Science Traveller

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.