Rezension: Zu Gast in Highclere Castle

Geschichten und Rezepte aus dem echten Downtown Abbey

Heute habe ich ein ausgesprochenes Schmuckstück für euch im Gepäck! Wir reisen nach England, genauer gesagt nach Highclere Castle. Einigen von euch dürfte das Schloss bekannt sein durch die Fernsehserie Downtown Abbey – ehrlich gesagt habe ich davon keine einzige Folge gesehen, wobei ich das eigentlich gerne mal ändern würde, nach der Lektüre des Buches noch mehr.

Das Buch ist von der aktuellen, der 8. Countess of Carnarvon verfasst worden und sie nimmt uns mit auf eine Reise durch ihr Schloss, zeigt uns viele Zimmer und Orte in und um das Schloss herum, und erzählt vor allem viele Geschichten aus der bewegten Geschichtes des Hauses und der Familie. Darin kommen Berühmtheiten wie Herny James und der damalige Prince of Wales und spätere König Edward VII. genauso vor, wie einige Angestellte oder auch die verschiedenen Familienmitglieder der jeweiligen Epochen. Das Buch ist sehr reich bebildert, was das Blättern durch das Buch noch spannender und schöner macht. Das Buch erinnert über weite Teile an Schlossführer, die man in Palastläden auch kaufen kann.

Dazu kommen dann aber auch noch rund 100 Rezepte, die im Schloss serviert werden und wurden und mit denen man sich etwas Schlossfeeling nach Hause holen kann. Wie so oft bei englischer Landküche sind diese Rezepte recht häufig fleischlastig, aber glücklicherweise gibt es auch einiges Vegetarisch und selbstverständlich gibt es noch einige Rezepte für die klassische Teatime. Gerade diese finde ich sehr verlockend und würde gern alle auf einmal ausprobieren. Am besten zu einem großen Picknick im Schlosspark von Highclere Castle. Es gibt sehr einfache Rezepte, aber durchaus auch aufwändigeres.

Rezepte, die ich bereits ausprobiert habe:
Erbsen Risotto: Das besondere an diesem Erbsen Risotto ist, dass die Erbsen vorher püriert werden und so das komplette Risotto eine tolle, grüne Farbe bekommt. Das Risotto wird so, wie es werden soll: Leicht gemacht, lecker, samtig und einfach Wohlfühlessen. Einzig die Parmesanmenge fand ich etwas arg knapp bemessen, aber das kann man ja nach Geschmack anpassen.

Ginger Cake: Ich liebe saftige, klebrige Kuchen, wie es sie eigentlich nur in Großbritannien gibt. Der Sticky Toffee Pudding ist ein absoluter Klassiker (und Favorit), aber auch dieser Ginger Cake passt perfekt in das Schema. Saftig, klebrig und mit einer sehr angenehmen Ingwernote, die deutlich da ist, aber einen nicht erschlägt.

Mein Fazit: Das Buch ist großartig! Egal, ob man Downtown Abbey gesehen hat oder nicht. Wenn man sich für englische Küche und Kultur interessiert, ist dieses Buch ein echter Gewinn! Die Rezepte sind alle sehr gut und authentisch, manches ist alltagstauglicher als anderes, was ich bei diesem Thema gar nicht schlimm finde. Besonders wird das Buch aber vor allem durch die zahlreichen Bilder und Geschichten. Anhand der Geschichte des Schlosses und seiner Bewohner unternimmt man eine Reise durch die Zeiten und Kochtöpfe. Ein super Buch und ich zumindest würde das Schloss jetzt sehr gerne einmal in natura sehen.

Übrigens erinnert mich das Buch etwas an ein anderes Buch aus dem gleichen Verlag. Schaut euch gerne nach einem Klick auf das Bild mal diese Rezension an.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Das Buch „Zu Besuch in Highclere Castle“ von der Countess of Carnarvon umfasst 285 Seiten, kostet 39,95 Euro und erschien im Callwey Verlag. Vielen Dank für die Bereitstellung als Rezensionsexemplar!
Das Buch könnt ihr beispielsweise direkt beim Verlag, beim örtlichen Buchhändler oder bei Amazon bestellen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Europa, Großbritannien, Rezensionen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.