#12von12 im Mai

Heute ist der 12. Mai… Bei uns ein grauer, schwüler Tag, an dem man eigentlich nur Kopfschmerzen bekommen kann. Die letzten zwei Tage war hier strahlendster Sonnenschein, heute Vormittag hat es hier geregnet…

In Ordnung, das ist kein besonders kreatives Bild, aber ein Kaffee am Morgen gehört halt dazu… Meine innere Uhr steht scheinbar im Moment auf Rio de Janeiro, entsprechend anstrengend ist das Aufstehen und Einschlafen.

Das Paket mit vier Büchern soll nachher noch zur Post und dann ab zu Betti. Wir machen einen kleinen Tausch Bücher gegen Leckereien. Ich freue mich schon sehr auf ihr Paket und ein bisschen mehr Platz im Bücherregal ist gar nicht schlecht…

Sudan, Dänemark und Bulgarien… Das sind drei der Länder zu denen ich Beiträge in der nächsten Zeit geplant habe. Ich bin schon sehr gespannt auf die Gerichte! Das dänische habe ich schon probiert und es war sehr gut. Vor allem in Südamerika und Afrika gibt es noch viele weiße Flecken auf unserer Cooking Map… Wohin möchtet ihr demnächst reisen?

Das Erdnuss-Fudge haben wir gestern vorbereitet, es schmeckt himmlich! Und weil das Rezept so schnell und einfach ist, einfach mal direkt hier: 3 EL Butter oder Kokosfett in einem kleinen Topf schmelzen, 300 g Erdnussbutter (oder jedes andere Nussmus) + 1/2 TL Salz + 2 EL Honig einrühren bis alles eine glatte Masse ist. Eine Form (beispielsweise eine kleine Kastenform oder Tupperdose) mit Frischhaltefolie (am besten doppelt legen) auslegen und die Erdnussmasse einfüllen. Ab damit in den Kühlschrank, mindestens eine Stunde fest werden lassen und danach genießen. Macht sich übrigens auch super in Schokolade getaucht – Peanut Butter Cups selbst gemacht.

Ein hübsches Straßendetail…

Wusstet ihr, dass man größere Packungen Natron auch bei Rossmann bekommt? Das ist ziemlich praktisch…

Eine Art Rossmann – Haul: Nächsten Monat haben fast alle Freundinnen der Kleinen auf einmal Geburtstag, dazu möchte ich noch ein paar Badebomben und ähnliches vorbereiten. Dafür haben wir Lavendelbad und Glitzer gekauft und solche flexiblen „Bretter“ möchte ich schon ewig haben.

Die Kleine braucht dringend Schuhe, wie soll man sich hier nur entscheiden?

Das ging dann doch sehr schnell und ganz ohne Glitzer, rosa oder Elsa und Anna. Den Hüpftest haben die neuen Schuhe schon mal bestanden.

An manchen Stellen sieht es hier fast bergig aus…

Der Mai ist der Monat der Pusteblumen! Das muss selbstverständlich ausgenutzt werden!

Mein Kopf mag das Wetter nicht, also gibt es heute etwas ganz schnelles: Ravioli-Auflauf mit Tomatensauce und Mais. In letzter Zeit habe ich mich ein paar Mal über Bücher mit angeblich super-schnellen Rezepten geärgert und gewundert. Warum ist es den Autoren nicht möglich, wirkliche Gerichte in wenig Zeit herzustellen? Ich mache das öfter und es ist möglich, mit 10 Minuten ein komplettes Gericht vorzubereiten. Dann noch im Ofen backen oder in der Pfanne köcheln und fertig. Habt ihr Lust auf solche Rezepte?

Das war es von mir für heute. Die komplette Sammlung gibt es wie immer bei Draußen nur Kännchen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Amerika, USA abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu #12von12 im Mai

  1. Pingback: Rezension: Everyday Detox | Becky's Diner

  2. Becky schreibt:

    Hat dies auf Becky's Diner rebloggt und kommentierte:

    Habt ihr Lust, mich durch den heutigen Tag zu begleiten? Dann klickt doch mal rüber auf meinen zweiten Blog!

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s