Schweden: Rote Bete – Apfel – Salat

Erdige Rote Bete, knackiger Apfel, saure Gewürzgurken, samtige Saure Sahne… Als ich diese Zutaten in einem Rezept las, konnte ich mir das Ganze direkt wunderbar vorstellen. Denn das sind genau die Geschmackskomponenten, die wunderbar zusammen passen. Deswegen halten wir uns auch gar nicht mit einer langen Vorrede auf, sondern ich zeige euch direkt diesen wunderbaren Salat.

dsc_2778


Servieren kann man ihn toll zu einem schönen Brot, gekochten Eiern oder zu einer Käse-Quiche, wie bei uns. Er kann gut vorbereitet werden und im Kühlschrank zwischengelagert werden.

img_20170108_134547

Zutaten:
500 g Rote Bete, gekocht und geschält
2 knackige, grüne Äpfel (Granny Smith bei mir)
100 g Gewürzgurken
1 halbe Zwiebel oder 1 Schalotte
200 g Saure Sahne oder Schmand
100 g Mayonnaise
1 EL Apfelessig
Salz, Pfeffer, gehackter Dill nach Geschmack
Zubereitung:

  • Zuerst wird geschnippelt: Die Rote Bete in kleine Würfel schneiden. Die Äpfel waschen, vom Kerngehäuse befreien und ebenfalls klein schneiden. Die Gewürzgurken abtropfen lassen und in Würfel schneiden. Schließlich die Zwiebel schälen, fein hacken.
  • Das kleingeschnittene Gemüse und Obst mit allen restlichen Zutaten in eine große Schüssel geben, ordentlich durchrühren, abschmecken und genießen.

Guten Appetit!

Das Rezept stammt aus dem Buch „Mix it – love it“ von Katie & Giancarlo Caldesi.Es trägt den Untertitel „In 120 Salaten um die Welt“ und ist damit einer meiner neusten Versuche, mich endlich so wirklich mit Salaten anzufreunden. Denn zwar versuche ich immer, mehr Salate zu essen und es gibt auch ein paar, die ich wirklich gern mag, aber so im Großen und Ganzen konnten dieses Thema und ich sich noch nicht anfreunden. Eine Weltreise durch Salate erschien mir da super, um einen größeren Einblick in verschiedene Interpreationen zu bekommen. Die beiden Autoren haben von vielen Freunden, Begegnungen oder Inspirationen aus aller Welt ein schönes Kochbuch zusammengestellt. Wir haben neben dem obigen Rote Bete – Apfel – Salat noch zwei Dressings ausprobiert, die aber nicht so richtig überzeugen konnten. Ich habe das Gefühl, dass diese kompletten Salate eher mein Fall sind, allerdings sollten die Basics an sich schon auch stimmen. Das Buch ist eher nach groben Zutaten – Fisch, Fleisch, Vegetarisch, Früchte – geordnet und in den Einleitungstexten erfahren wir, aus welchem Erdteil das Rezept stammt. Die Zubereitungsschritte sind alle gut erklärt und auch die Zutatenlisten sind schön übersichtlich. Zusätzlich gibt es ein ausführliches Register, Variationsvorschläge für bestimmte Ernährungsformen und Markierungen für ebendiese.
Mein Fazit: Der Rote Bete – Apfel – Salat ist super lecker gewesen, die beiden ausprobierten Dressings konnten dagegen nicht wirklich überzeugen. Insgesamt mag ich das Konzept des Buches, die Bilder finde ich ansprechend und die Rezeptauswahl ist sehr vielfältig und der Leser reist tatsächlich durch weite Teile der Welt.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Das Buch „Mit it – love it“ von Katie & Giancarlo Caldesi umfasst 206 Seiten, kostet 22,95 Euro und erschien im Hölker Verlag.
Vielen Dank für die Bereitstellung als Rezensionsexemplar.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Beilagen, Europa, Rezensionen, Schweden, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s