Rezension: Hand in Hand

Das heutige Buch wollte ich euch unbedingt noch vor Weihnachten vorstellen! Es ist nicht direkt ein Weihnachtsthema, aber es geht um Völkerverständigung auf dem schönsten Weg, den es gibt: Das gemeinsame Essen!
Konkret geht es um das Buch „Hand in Hand“ für das 50 Spitzenköche (u.a. Frank Oehler und Alfons Schuhbeck) und 20 Geflüchtete aus 8 Ländern in einem Buch zusammenkommen. Hier gibt es hochklassige Küche, modern angerichtete Speisen und auch (meist) orientalische Hausmannskost. Darüber hinaus stellt Lutz Jäkel die acht Heimatländer auf jeweils vier Seiten in Wort und Bild vor.

img_20161214_135723


Die Menschen, die an diesem Buch mitgearbeitet haben, werden alle sehr ausführlich vorgestellt. Es gibt von jedem ein großes Foto und einiges an Text. Die Köche werden meist gefragt, warum sie an diesem Projekt teilnehmen, ob sie selbst Berührungspunkte mit den jeweiligen Küchen haben und es wird kurz etwas über sie selbst erzählt. Auch die Flüchtlinge kommen sehr ausführlich zu Wort, jede Geschichte wird erzählt und es ist sehr spannend, interessant und natürlich auch oft traurig, zu lesen, wie es ihnen in den letzten Jahren ergangen ist.

dsc_2494

Alle Gerichte im Buch sind original aus dem jeweiligen Land oder (und das ist die überwiegende Mehrheit) von einem Land inspiriert. Die allermeisten Gerichte sind sehr hochklassig angerichtet und sehen so aus, wie man sich das für ein Sterne Restaurant vorstellt. Die Zutatenlisten sind enstprechend und es wird klar, dass die Gerichte aus vielen verschiedenen Komponenten bestehen.

dsc_2499
Das alles zusammengefasst führt für mich zu dem Fazit, dass ich sehr gern und schon mehrfach in dem Buch blättere und es sicherlich auch immer wieder gern in die Hand nehmen werde. Gerade die Länderportraits finde ich sehr gelungen. Ob ich allerdings etwas nachkochen werde? Ehrlich gesagt wahrscheinlich eher nicht.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Das Buch „Hand in Hand“ umfasst 422 Seiten, kostet 34 Euro und erschien im ars vivendi Verlag.
Vielen Dank für die Bereitstellung als Rezensionsexemplar.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Rezensionen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Rezension: Hand in Hand

  1. Bina schreibt:

    Schade, man hätte so was tolles aus dem Buch machen können…

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s