USA: Pop Tarts für die Gilmore Girls

Endlich ist er da: Der 25. November! Und für alle Gilmore Girls – Fans geht heute endlich die Geschichte um Lorelai und Rory in die nächste Runde. Ich war ehrlich gesagt sehr lange überhaupt kein Serien-Gucker, inzwischen gibt es zwei, die ich sehr gern schaue. Da wäre natürlich zuerst einmal The Big Bang Theory und zum zweiten die Gilmore Girls. Bei zweiteren sind wir eher zufällig mal beim Durchzappen gelandet und irgendwie hängen geblieben. Da meine Schwester ebenfalls ein großer Fan ist, kannte ich die Serie natürlich, aber so richtig Klick hat es bei mir erst später gemacht. Vielleicht auch, weil ich mir natürlich eine ähnlich tolle Beziehung zwischen meiner Tochter und mir wünsche… Wie auch immer, ihr wollt bestimmt vor allem wissen, was ich euch heute leckeres mitgebracht habe, nicht wahr?! Es gibt Pop Tarts! Das Lieblingsfrühstück der beiden!

img_20161119_134553

Gut, Pop Tarts entsprechen nicht so wirklich dem, was man hierzulande unter einem gesunden Frühstück versteht… Auf der anderen Seite kann man sie eigentlich nur in der ersten Tageshälfte zu sich nehmen, weil man den ganzen Zucker ja auch irgendwie wieder loswerden muss.

img_20161119_134704

Pop Tarts bestehen aus einem Mürbeteig, einer Füllung und einer Zuckergußschicht. Für die Füllung kann man eigentlich verwenden, was man möchte: Bei mir ist es eine ganz einfache, klassische Erdbeerfüllung. Toll sind aber sicher auch Marmelade und Erdnussbutter, Nutella, Karamell, Apfelmus mit Zimt, Lemon Curd oder was auch immer euch sonst einfällt.

img_20161119_134859

Auch beim Mürbeteig könnt ihr grundsätzlich den verwenden, der euch auch sonst gute Dienste leistet. Ich habe den gleichen verwendet, aus dem ich vor Kurzem niedliche Igel-Kekse gebacken hatte, denn davon hatte ich noch eine Hälfte im Kühlschrank.

Wie sieht es denn mit euch aus? Mögt ihr die Gilmore Girls? Habt ihr euch extra für heute Netflix zugelegt? Schaut ihr grundsätzlich gern Serien? Habt ihr noch Tipps für mich?

Hier habe ich die Zubereitung der Pop Tarts schon einmal Bild für Bild für euch, sie ist wirklich ganz einfach:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Zutaten (für 6-8):
1 Menge Mürbeteig nach diesem Rezept
Erdbeermarmelade oder andere Füllung nach Wahl
etwas Milch zum Bestreichen
ca. 100 g Puderzucker
etwas Zitronensaft
Streusel o.ä. nach Belieben
2 Backbleche, ausgelegt mit Backpapier
Zubereitung:

  • Den Mürbeteig nach diesem Rezept zubereiten, in zwei Hälften teilen, jeweils etwas flach drücken, in Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank mindestens eine Stunde kühlen lassen. Danach die eine Hälfte möglichst zu einem Rechteck ausrollen (das wird nicht genau klappen, das macht nichts) – meines war etwas mehr als 28 cm x 14 cm groß. Mit einem Lineal nachmessen und überschüssigen Teig abschneiden (am besten geht das mit einem Pizzaroller). Das Rechteck in insgesamt 6 gleichgroße Teile teilen. Ich rolle übrigens gern zwischen Backpapier und Frischhaltefolie aus, dann braucht man nicht so viel Mehl. Wer Mehl zum Ausrollen lieber mag, kann das aber selbstverständlich ebenfalls benutzen.
  • Drei der Stücke mit etwas Abstand auf das Backpapier legen, mit etwas Milch bestreichen und darauf Füllung geben, bei mir waren es 1,5 bis 2 EL voll Erdbeermarmelade. Anschließend die übrigen drei Stücke als Deckel auf die gefüllten Teile legen und andrücken – erst mit den Fingern einmal rundherum, dann mit Gabelzinken andrücken. Eigentlich sollte man den Deckel mit der Gabel noch ein paar Mal einpieksen, ich habe das vergessen, besser ist es aber, wenn ihr es macht. Die Teile noch einmal mit Milch bestreichen.
  • Aus den Teigreisten, die ihr beim Zuschneiden übrig hattet, könnt ihr noch einmal 1-2 Pop Tarts backen oder ihr backt daraus einfach kleine Kekse, wie wir.
    Während ihr die andere Hälfte des Teiges genauso verarbeitet, stellt ihr die fertigen Pop Tarts am besten noch einmal kalt. Bei uns reichte der Balkon schon aus.
  • Anschließend den Backofen auf 200 °C vorheizen und die Pop Tarts nacheinander im vorgeheizten Backofen etwa 20 Minuten backen, bis sie auf der Oberfläche schön gebräunt sind. Abkühlen lassen.
  • Den Puderzucker in eine Schüssel geben und mit etwas Zitronensaft zu einer sehr dickflüssigen Glasur verrühren. Die Glasur auf den ausgekühlten Pop Tarts verstreichen und nach Belieben noch mit ein paar Streuseln bestreuen.

Enjoy!

Gerade gestern habe ich übrigens dieses letzte Poster von Netflix entdeckt. Könnt ihr erkennen, was die beiden da vor sich stehen haben?  Genau : Pop Tarts!

86651-gilmore-girls

Passend zum heutigen Revival gab es am vergangenen Sonntag ein großes #girlmoregirlssynchronkochen. Alle Beiträge dazu werden gesammelt und wer mag kann sich hier durch die anderen Beiträge klicken:

Chiliblüten: Tortillatorte

Pfefferbeeren: Asiapfanne

NINAmanie: Brownies

Kleiner Kuriositätenladen: Hähnchen süß-sauer

Cuisine Violette: Triple Chocolate Brownie

Jankes*Soulfood: Herzhafte Pop Tartes

lecker macht laune: Zweierlei Pizza à la Gilmore

Marlene’s sweet things: Vanille Donuts

Kochblog Action: Pop Tartes mit Nutella und Apfelmarmelade

nur mal kosten: Gebratene Asia Nudeln

Sonntagsköchin: Pop Tarts mit Erdnusbutter Karamell Creme

Naschen mit der Erdbeerqueen: Erdnuss-Karamell-Torte

nikes herz tanzt: Donuts und heiße Schokolade

The Culinary Trial: Cherry Danish, Veggie Tacos, Sweet Potatoe Fries und Miss Patty’s Punch

Delicious Stories: Birnen-Speck-Pizza

Uhiesig: Kassler-Wraps und Apple-Crumble

Kleines Kulinarium: Mac & Cheese

Dynamite Cakes: Monkey Bread mit Zimtbutter

Ein Häppchen Liebe: Kürbis Pancakes mit Zimtbutter

Cake Friday: Mallomars

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Amerika, Cookies & Kekse, Desserts, Frühstück, Kuchen, Teatime, Uncategorized, USA abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu USA: Pop Tarts für die Gilmore Girls

  1. anneinsideoffice schreibt:

    Hallo Becky, ich mochte früher die Gilmore Girls Serien, aber habe jetzt keinen Netflix. Gibt es neuere Serien auf Netflix? Und eben, ich habe nur abends etwa 90 Minuten Zeit für mich und mavhe Sport, spaziere oder lese lieber als Fernseh schauen.

    • Becky schreibt:

      Ja, das mit der Zeit für’s Fernsehen ist ja immer so ein Ding… Es gibt halt deutlich wichtigere Dinge. 🙂
      Es gibt seit heute vier neue Folgen auf Netflx, jeweils 90 Minuten lang und thematisch über ein Jahr verteilt. Toll ist, dass wirklich ein großer Teil des alten Casts dabei ist. 🙂

  2. Liebe Becky, jetzt kommt es raus, in jedem von uns steckt doch ein Gilmore Girls Fan 🙂 Beim Synchronkochen kann ich leider nicht mitmachen, weil ich kein eigenes Rezept dazu gepostet habe – in meinem Gilmore Girls Revival-Blogbeitrag geht es um die 5 der Lieblingsessen der beiden (insgesamt haben sie vermutlich hundert 😀 ). Liebe Grüße, Katharina

    • Becky schreibt:

      Hallo Katharina,
      ja, es ist schon beeindruckend, wie viele heute etwas passendes veröffentlicht haben. 🙂
      Deine Zusammenfassung finde ich auch sehr schön, da ist vieles leckere bei.
      Liebe Grüße, Becky

  3. Pingback: Gilmore Girls Manie...Poptarts Erdnussbutter-Karamel - Die Sonntagsköchin

  4. Pingback: Monkey Bread zum Gilmore Girls Revival - DynamiteCakes.de

  5. Pingback: gebratene asia nudeln: gilmore girls synchronkochen | nur mal kosten

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s