Rezension: Orient – köstlich vegetarisch

In diesem Herbst kommt der Orient durch viele neue Kochbücher zu uns. Da ich diese Küche schon lange sehr gern mag, freue ich mich schon riesig auf neue Inspirationen zu diesem Thema. Den Anfang dieser Orient-Kochbücher machte das Buch „Orient – köstlich vegetarisch“ von Salma Hage. Der tolle Pluspunkt dieses Buches steht schon im Titel: Alle Rezepte aus dem Buch sind vegetarisch!

Toll ist die Auswahl der Rezepte im Buch: Es fängt an mit einigen Grundrezepten zu Gewürzmischungen oder ähnlichem, dann gibt es Getränke (oft in Kochbüchern vernachlässigt, hier aber durchaus ausführlich behandelt), dann geht es zum Frühstück, Dips, Meze-Gerichte, Salate, Hauptspeisen und schließlich noch ein paar Desserts und Gebäck. Insgesamt also sehr vielfältig und für alle Tageszeiten ist etwas dabei.

IMG_20160815_140651

Alle Rezepte werden von einem kurzen Einleitungstext begleitet, was ich besonders bei solchen Länder-Kochbüchern hilfreich finde – gerade wenn man sich in der jeweiligen Küche noch nicht so gut auskennt, geben solche Texte eine gute Orientierung. Außerdem gibt es Angaben zu Portionsmengen, Vorbereitungs- und Garzeit. Die Zutatenlisten sind übersichtlich, dort, wo es passend ist, sind sie aufgeteilt in Sauce, Sirup, Teig oder ähnliches. Zusätzlich gibt es immer mal wieder Hinweise, wie man ein konkretes Rezept glutenfrei oder vegan umwandeln kann. Die Zutaten sind im Großen und Ganzen gut zu beschaffen und die Rezepte dadurch absolut nachkochbar und auch zu Hause umzusetzen.

Rezepte, die ich bereits ausprobiert habe:
Kichererbsen-Kibbeh: Hier wird eine Art Teig aus Kichererbsen, gekochten Kartoffeln, Bulgur, Zwiebeln und Gewürzen geknetet und in einer Form gebacken. Heraus kommt dann etwas, was entfernt nach Falafel schmeckt (kein Wunder, bei den Zutaten…) und mir persönlich sehr gut geschmeckt hat. Vermisst in der Zubereitungsbeschreibung habe ich den Hinweis, dass man die Kichererbsen und die Kartoffeln etwas verkneten und dabei zerdrücken sollte, es steht nur etwas von „vermischen“, was aber weder zum Bild passt, noch einen schönen Teig ergeben würde.

DSC_0829

Khoub: Dünnes, arabisches Fladenbrot, das portionsweise im Ofen gebacken wird. Bei mir wurde das Ganze, trotz kurzer Backzeit, recht trocken und spröde, deswegen konnte uns das Brot leider nicht überzeugen.

DSC_0832

Gurken-Joghurt-Salat mit Minze: Davon gibt es kein Bild, allerdings war dies das Rezept, was uns in der Gesamtheit und trotz der Einfachheit am meisten überzeugen konnte.

Mein Fazit: Konzept und Umsetzung des Buches gefallen mir gut, die Rezepte sind teils traditionell, teils Neuinterpretationen, was mir in der Kombination und Gewichtung gut gefällt. Die Rezepte sind gut umsetzbar, ausführlich beschrieben und so kann man den Zubereitungsschritten wunderbar folgen. Ich würde das Buch allen empfehlen, die sich für orientalische, vegetarische Küche interessieren und die schon ein bisschen Erfahrung in der Küche haben.

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Das Buch „Orient – köstlich vegetarisch“ von Salma Hage umfasst 272 Seiten, kostet 29,95 Euro und erschien im edel Verlag.
Vielen Dank für die Bereitstellung als Rezensionsexemplar.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Asien, Europa, Israel, Libanon, Libyen, Rezensionen, Türkei, Türkei, Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s