USA: Chocolate Chip Cookies

„Wann fängt mein Leben an?“, das fragt Rapunzel sich und wenn man sich solch existenzielle Fragen stellt, können ein paar Cookies nicht schaden. Das denkt sie sich scheinbar auch und backt welche. Chocolate Chip Cookies, um genau zu sein.

Warum ich euch das erzähle? Im letzten Jahr hatten wir ja schon einmal Speisen aus verschiedenen Filmen zusammen gesammelt, was mir sehr viel Freude bereitet hat, denn da kamen tolle Sachen zusammen – HIER gibt es die Zusammenfassung. Und nun veranstaltet Diandra gerade ein Event, in dem sie lauter Nachgekochtes / oder –gebackenes aus Disney-Filmen sucht. Klar, dass ich da direkt mit von der Partie sein wollte. Nun schaffe ich es gerade noch auf den letzten Drücker.

Bei Cookies bevorzuge ich ganz eindeutig die, die schön weich und saftig sind. Mit allzu knusprigen und trockenen kann ich nicht so viel anfangen. Und hier kommt die gute Nachricht für all diejenigen, denen es genauso geht: Diese Cookies sind absolut perfekt für uns! (Und alle, die lieber etwas härtere mögen, lassen sie einfach etwas länger im Backofen.) Und wie ihr auf den Bildern bestimmt schon erkennen könnt, sind die Cookies vollgepackt mit jeder Menge Schokolade!

Der Teig hält sich im Kühlschrank ein paar Tage und im Gefrierschrank ein paar Monate. Ihr könnt also ohne Probleme gleich eine etwas größere Menge Teig zubereiten, dann habt ihr immer fertigen Teig im Haus falls ein Jieper anrollt. Einfach dafür den Teig sehr gut in Frischhaltefolie einwickeln.

Das Ursprungsrezept stammt übrigens von Linda Lomelino. Und noch ein Tipp für alle, die gern schnelle Cookies haben möchten: Ihr könnt die abgeschnittenen Stücke auch direkt backen, ohne sie in eine runde Cookieform gebracht zu haben. Das tut dem Geschmack keinen Abbruch und geht noch schneller.

 

Zutaten (für etwa 32 Cookies):

150 g Butter

90 g weißer Zucker

150 g brauner Zucker

320 g Mehl

1/2 TL Natron

1 Prise Salz

1/2 TL gemahlene Vanille

150 g Vollmilchschokolade

150 g Zartbitterschokolade

1 Ei

1 Eigelb

1-2 Backbleche, ausgelegt mit Backpapier

Zubereitung:

  • Die Butter in einem Topf langsam schmelzen. Sobald sie geschmolzen ist, den Herd ausmachen, beide Sorten Zucker mit in den Topf geben und gut umrühren. Zur Seite stellen und etwas abkühlen lassen.
  • In der Zeit in einer Rührschüssel Mehl, Natron, Salz und die Vanille vermischen. Die Schokolade hacken (nicht zu fein) und zur Seite stellen.
  • Dann in die abgekühltere (sie muss nicht kalt sein, darf aber auch nicht mehr viel mehr als Handwärme haben) Butter-Zucker-Masse das Ei und das Eigelb geben und gut vermischen. Dann das Ganze mit in die Rührschüssel geben und mit einem Löffel oder Teigschaber alles gut vermengen, bis man keine Mehlnester mehr sieht. Die Schokolade dazu geben und kurz unterkneten.
  • Den Teig in Klarsichtfolie einwickeln und mindestens 2 Stunden, besser über Nacht in den Kühlschrank legen.
  • Danach den Ofen auf 160 °C vorheizen.
  • Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, in Portionen zerteilen und diese jeweils zu Kugeln formen und auf die vorbereiteten Backbleche verteilen. Die Cookies zerlaufen beim Backen etwas, also nicht ganz eng aneinander legen.
  • Die Cookies im vorgeheizten Backofen 10 – 12 Minuten backen. Wenn ihr sie rausnehmt, werden sie noch recht weich wirken, das muss so sein!

Enjoy your Cookies!

 

P.S. Und hier noch einmal das Event-Banner von Diandra:

Übrigens hatte ich euch vor einer Weile schon einmal Chocolate Chip Cookies vorgestellt. Beide Rezepte sind sehr gut und ich kann mich gar nicht für einen Favoriten entscheiden… Das andere Rezept findet ihr nach einem Klick auf das Bild:

CookiesViererlei9

 

Dieser Beitrag wurde unter Amerika, Cookies & Kekse, Süßigkeiten, Teatime, USA abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu USA: Chocolate Chip Cookies

  1. Pingback: Ein kleiner Jahresrückblick – #Foodblogbilanz2015 | Cooking around the world

  2. Pingback: Rezension: Backen mit Linda Lomelino | Becky's Diner

  3. bakingavenue schreibt:

    Liebe Becky,
    die sehen soooo lecker aus!❤ Vielen Dank, dass du mit diesem tollen Beitrag an meinem Event teilgenommen hast!🙂

    Liebst, Diandra

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s