Gio’s in Kralendeijk, Bonaire {Reise zu den schönsten Cafés}

Einige Tage musstet ihr nun auf einen neuen Beitrag von mir warten und in dieser Zeit habe ich nicht einmal etwas vorstellenswertes gekocht oder gebacken. Umso mehr freue ich mich, dass ich euch heute einen der versprochenen Nachzüglerartikel der Caféreihe präsentieren kann. Mitgebracht hat Anne euch einen Tipp aus Bonaire, wo sie gerade während unsere Reihe lief, Urlaub machte – wenn das mal nicht passt.

Ich freue mich sehr, dass du dabei bist, liebe Anne!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Als Becky mich im Frühling anfragte, ob ich gerne einen Blog über ein Kaffee in der Schweiz schreiben könnte, wollte ich zuerst absagen. Denn ich gehe nie in Kaffees, von Zürich sehe ich nur Bahnhof, Büros, Kantinen, Take Away’s und selten mal abends eine Bar. Auch in der Stadt zwischen den 7 Hügeln, wo ich herkomme, bin ich kein Kaffeehausgast.

IMG_4411

Trotzdem, ein Kaffee, weit von der Schweiz entfernt, könnte ich vorstellen. Und ich hatte auch Tauchferien dahin gebucht. Also schlug ich Becky dieses Kaffee vor.

Nachdem ich all die bereits veröffentlichten, luxuriösen Kaffeehausberichte sah, überkamen mich zwar Zweifel, denn die Fotos sind nicht gerade gut gelungen, aber egal, los gehts!

Bild 1

Gio’s in Kralendeijk

Kralendeijk ist die Hauptstadt von Bonaire, einer Insel, welche geographisch zu den „Kleinen Antillen“ gehört und politisch eine „spezielle Gemeinde“ der Niederlande ist. Amtssprache ist Niederländisch, die weit verbreitete Umgangssprache ist aber vor allem Papiamentu, eine Mischung aus Spanisch, Portugiesisch, Niederländisch und Englisch. Bonaire ist vor allem für Taucher ein Traum und auf jeden Fall eine Reise wert!

IMG_4221

Das Gio’s welches ich euch gerne vorstellen möchte, liegt in Kralendeijk. Wir kamen auf dem Weg zum Tauchen, zum Einkaufen und abends beim herumschlendern mehrfach am Gio’s vorbei und waren immer erstaunt über die vielen Kunden. Denn ansonsten ist im Juni auf Bonaire nicht so viel los.

Das Gio’s ist eigentlich eine Eisdiele. Das Eis schmeckt sehr lecker und die Kaffees waren nicht nur Filterkaffee, sondern richtiger Bohnenkaffee!

Das Publikum im Gio’s ist bunt gemischt. Man hört Papiamentu, Niederländisch, Englisch usw. auch die Hautfarben variierten in allen möglichen Schattierungen.

Was wir uns gönnten und wie das Kaffee aussieht seht ich hier…

Bild 2

Sogar zum Kaffee gibt es noch eine kleine Eiskugel. Gerade bei den momentanen Temperaturen eigentlich auch hier zu empfehlen!

Bild 3IMG_4323~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Banner-CafeReiseQuer

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Caféreise um die Welt, Gastpost, Uncategorized abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s