Shopvorstellung: Sugafari

Ihr ward im Urlaub, habt dort diese wunderbaren Süßigkeiten probiert, euch auch noch einen kleinen Vorrat mit nach Hause genommen, irgendwann ist der Vorrat aber leer und ihr sucht Nachschub! Nach viel Gesuche, gebt ihr auf und denkt euch: „Warum kann ich meine tolle neue Süßigkeit nicht zu Hause kaufen, sie würde doch bestimmt hier auch gut ankommen?!“ Und genau dies (oder so ähnlich) dachte sich auch Alexis Agné und gründete seinen Online-Shop Sugafari. Hier gibt es alles, was das Süßigkeitenherz begehrt oder zumindest fast alles. Beispielsweise gibt es dort Irn Bru! Kennt ihr nicht? Das ist DAS schottische Nationalgetränk, ist knallorange, schmeckt ein bisschen wie flüssiges Kaugummi und bis ich Sugafari entdeckt hatte, habe ich keinen Laden gefunden, der dieses Getränk in Deutschland vertrieb.

Aufmerksam wurde ich auf den Laden durch einen Spiegel online – Artikel. Im letzten Jahr verschenkten wir dann ein Sugafari-Paket, das sehr gut ankam und so dachte ich mir, dass ich euch diesen Laden unbedingt mal vorstellen sollte. Das Sugafari-Team war ebenso begeistert von dieser Idee und so durfte ich mir ein Paket zusammenstellen und nun durchprobieren.

Ein ganzes Paket voller Süßigkeiten aus aller Welt!

Ein ganzes Paket voller Süßigkeiten aus aller Welt!

Das Angebot auf der Website ist unheimlich groß! Entweder ihr sucht nach speziellen Ländern oder ihr solltet Zeit mitbringen, weil es so viele spannende Dinge zu entdecken gibt! Zu jeder Süßigkeit gibt es einen kurzen Text, was man zu erwarten hat, was ich sehr hilfreich finde! Zusätzlich gibt es eine Getränkeauswahl, „Wundertüten“ in denen zu bestimmten Themen Süßigkeiten zusammen gepackt wurden und die Sugaboxen, zu denen ich weiter unten noch etwas schreiben werde. Eine schöne Sache ist, dass die Wundertüten alle von Hand bemalt werden. Man kann bei der Bestellung eigene kleine Grußtexte angeben, die einem dann auf eine handbemalte Karte geschrieben werden. So eine Karte wollte ich euch ebenfalls gern zeigen, aber leider wurde meine dieses Mal nicht mitgeliefert. Schade!

Jetzt möchte ich euch noch den Inhalt meines Pakets vorstellen:

Finnland+Suedafrika

Oben im Bild: Die Skandinavier mögen Lakritze, ich auch und so wanderte in meinen Warenkorb noch etwas finnische weiche Lakritz, die wunderbar schmeckte und die ich immer wieder gern essen würde. Unten im Bild: Südafrikanische Schokoladenriegel mit einer Haselnuss-Trüffel-Füllung. Da kann man doch nichts falsch machen. Sehr lecker!

Frankreich.Tartelettes

Tartelettes chocolat caramel! Gibt es da etwas hinzuzufügen? Die Franzosen habe es einfach drauf! Die kleinen Tartelettes waren super und ich denke, die werde ich bald nachbauen.

TschechischeRepublik.Brumik

Aus Tschechien kommt ein kleiner schokoladiger Kuchenbär, der mit einer Art Milchcreme gefüllt ist. Recht unspektakulär, aber vollkommen in Ordnung.

Thailand.Kopiko

Diese thailändischen Bonbons namens Kopiko finde ich richtig gut! Ein Bonbon, das sehr intensiv nach einem Milchkaffee geschmeckt hat. Sehr lecker und toll für den Koffeinkick unterwegs!

USA.ButterfingerBites

Auf die amerikanischen Butterfinger Bites hatte ich mich wirklich gefreut. So ganz warm wurde ich nicht mit ihnen, mich hat die Konsistenz etwas irritiert, die ein wenig an Blätterkrokant erinnert.

Arabien.Maamoul

Ma’amoul steht schon länger auf meiner Nachbackliste für die Weltreise und als ich es im Sortiment von Sugafari fand, war klar, dass das mit in meinen Einkaufskorb wandern musste. In meinen Rezepten waren die arabischen Ma’amoul immer mit einer Nusspaste gefüllt. Hier kamen sie mit einer Dattelfüllung, die von einer Art Mürbeteig ummantelt wurde. Super!

Pakistan.PanMasala

Pan Masala aus Pakistan hatte wohl den ungewöhnlichsten Geschmack. Das Tütchen ist voller kleiner bunten Kügelchen, teilweise gezuckerter Fenchel und Kardamom. Spannend, bräuchte ich aber nicht öfter, um ehrlich zu sein.

Schon bevor ich meine Stöberei im Lager angetreten habe, war mir klar, dass ich gern etwas Japanisches mit im Paket hätte. Warum? Nun ja, genau weiß ich das auch nicht, aber die Packungen sehen toll aus. Snow Fall kommt in niedlichen kleinen Nuckelfläschchen daher, wird eingefroren und ist eine Art Kreuzung aus Milch- und Wassereis in den Sorten Lychee, Mango und Erdbeere. Alle drei haben uns sehr gut geschmeckt. Sehr zu empfehlen!

USA.BlackMasalaChaiChocolate

Von den Schokoladen von The Tea Room hatte ich schon gehört und so wanderte auch die Black Masala Chai Chocolate mit in mein Paket. Besonders für eine Milchschokolade schmeckte sie gut, der Schmelz war klasse, aber die Geschmackskombination wird trotzdem nicht mein persönlicher Favorit werden.

Island.SiriusKonsumSchokolade

Laut Sugafari Website machten die Isländer mit die beste Schokolade der Welt, natürlich musste ich sie unbedingt probieren! Nach dem Test möchte ich dem zumindest nicht sofort widersprechen: Sirius schmeckte so, wie Schokolade soll!

 

Die Sugaboxen sind eine Erfindung von Sugafari und ich finde die Idee wirklich klasse: In einer Asiabox, die man vor allem aus amerikanischen Filmen kennt, wird eine Auswahl von Süßigkeiten geliefert, die man stilecht mit Stäbchen essen kann. Ich habe mich für das Modell „Nouvelle cuisine“ mit lauter französischen Süßigkeiten entschieden. Da ich vermute, dass in allen Gelatine enthalten ist, habe ich die Verkostung meinem Freund überlassen, der sehr zufrieden war.

Die Bestellung ist einfach, die Lieferung erfolgt sehr schnell und wenn es doch mal Probleme gibt, antwortet das Team ebenfalls sehr schnell und zuverlässig. Ich sollte wohl noch erwähnen, dass die Preise der Süßigkeiten leider nicht ganz gering sind. Eine tolle Idee ist der Shop trotzdem!

Mein Fazit: Insgesamt war ich sehr zufrieden mit der Auswahl in meinem Paket. Die schokoladigen Artikel wirkten teilweise nicht mehr ganz super frisch, aber das muss man wohl in Kauf nehmen, wenn etwas vom anderen Ende der Welt importiert und dann erst einmal eingelagert wird.

 

Ach übrigens, last but not least ein Wunsch an das Sugafari-Team: Wie wäre es mit der Aufnahme von schwedischem Kex? Das ist eine Art schokoladige Waffel und unheimlich lecker! Ich würde mich jedenfalls darüber freuen.

SchwedenKexOh und wenn ich schon dabei bin: Lettische Selga – Kekse gehören meiner Meinung nach auch unbedingt mit ins Programm! Manchmal gibt es sie hier bei den russischen Waren in großen Supermärkten, aber viel zu selten. Der Geschmack erinnert etwas an diese Babykekse, ähnlich wie Butterkekse, aber viel besser.

SelgaKekse 009

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dieser Artikel ist in Kooperation mit Sugafari entstanden. Ich habe ihn euch aber vorgestellt, weil ich ihn wirklich toll finde! Wer selbst einmal in ihrem Sortiment stöbern möchte klickt rüber auf ihre Website. Vielen Dank an das Team für die Zusammenarbeit!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Europa, Lettland, Schweden, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Shopvorstellung: Sugafari

  1. essen & l(i)eben schreibt:

    das ist wirklich eine interessante Seite. Vielleicht nicht für jeden Tag (auch wenn ich keine Zuckerentwöhnung hinter mir habe, versuche ich doch, die Vorräte davon gering zu halten) – aber gerade, wenn man mal was besonderes sucht oder jemanden eine Freude machen will

    schade, dass die Black Chai Masala-Schokolade nicht so toll war. beim ersten lesen dachte ich, oh das muss lecker schmekcen. Hatte mir aus Wien gerade eine weiße Schoki „green Spices and Matcha Tea with Lemon Oil“ mitgebracht und bin total begeistert davon.

  2. Also, das war mal wirklich ein spannendes Paket! Vielen Dank für den Tipp und die Safari durch die Naschiwelt 😉
    Liebe Grüße Maren

  3. anneinsideoffice schreibt:

    Das sieht echt lecker aus, aber…Ich habe mich vom Zucker entwöhnt und versuche nicht wieder einzuknicken 😉

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s