Estland: Kaerahelbeküpsised juustuga (Käse-Haferflocken-Kekse)

…oder auch: Wer das ohne Stocken und Ablesen sagen kann, verdient einen Preis.

Eigentlich ist die genauere Übersetzung wohl so etwas wie „Haferflockenkekse mit Käse“, denn Haferflocken heißen auf estnisch kaerahelbeid, Keks heißt küpsis und Käse juustu. Eigentlich ganz einfach. Unfallfrei aussprechen kann ich es leider trotzdem noch nicht.

KaerahelbekuepsisedJuustuga.KaeseHaferflockenKekse1

Für einen Besuch am Wochenende brauchte ich ein leckeres Gebäck, das nicht süß sein sollte. Da diese estnischen Kekse schon länger auf meiner Nachbackliste standen, war die Entscheidung recht schnell gefallen und ich beschloss, dass es für meine Gäste (unter anderem) kulinarisch nach Estland gehen sollte. Die Kaerahelbeküpsised juustuga kamen unheimlich gut an und wurden auch von allen anderen (eigentlich süße Sachen – Liebhabern) gern mit verdrückt. Spontan wurden sie umgetauft und hießen für den Rest des Tages (frei nach dem Gast, für den sie in erster Linie gebacken worden waren) „Kongi-Kekse“, das war einfacher auszusprechen und zu merken.

KaerahelbekuepsisedJuustuga.KaeseHaferflockenKekse2

P.S. Es kommt wirklich kein Ei in den Teig. Anfangs bin ich darüber etwas gestolpert, aber nachdem ich noch ein zweites Rezept gefunden hatte, indem ebenfalls nichts von einem Ei stand, habe ich es geglaubt.

 

Zutaten (für ca. 25 Kekse):
40 g Butter
250 ml Milch
120 g Haferflocken
120 g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 TL Salz
80 g Käse, gerieben (bei mir Emmentaler)
N.B. Etwas Paprikapulver, kleingehackte Kräuter o.ä.
1-2 Backbleche, ausgelegt mit Backpapier

Zubereitung:

  • Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen und danach die Milch dazu gießen.
  • In einer Rührschüssel alle restlichen Zutaten vermischen. Danach die Butter-Milch-Mischung dazu gießen und gut umrühren. Den Teig ca. 30 Minuten stehen lassen.
  • Den Backofen auf 250 °C vorheizen.
  • Mit einem Eiskugelportionierer oder 2 Esslöffeln kleine Teighäufchen auf die Backbleche setzen und im vorgeheizten Backofen ca. 15 Minuten backen, bis die Kekse goldbraun sind.
  • Herausnehmen, etwas abkühlen lassen und genießen.

Head isu!

P.S. Die Kaerahelbeküpsised juustuga sind gleichzeitig noch mein Beitrag zum aktuellen Blog-Event von Küchenplausch, bei dem sich alles um Haferflocken dreht:

kuechenplausch_500x112-1-1

Dieser Beitrag wurde unter Cookies & Kekse, Estland, Europa, Frühstück, Herzhaftes Gebäck, Teatime, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Estland: Kaerahelbeküpsised juustuga (Käse-Haferflocken-Kekse)

  1. Pingback: Litauen: Käse-Ei-Salat {+ Kurzrezension} | Cooking around the world

  2. lottikocht schreibt:

    Danke für das tolle Rezept! Ich liebe salziges Kleingebäck- ganz besonders für Gäste als Amuse Gueule zum Aperitif…:)

    • Becky schreibt:

      Sehr gern.🙂 Als Amuse Gueule kann ich mir diese Kekse auch sehr gut vorstellen! Eine sehr schöne Idee, sie passen sicherlich toll zu einem Weißwein oder Sekt.

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s