USA: Buttermilk Griddle Cakes wie sie Gary Cooper mochte (Pancakes)

In diesem Beitrag werden wir gleich zwei amerikanischen Institutionen begegnen: Den Griddle Cakes und Gary Cooper. Wenn das keine tolle Kombination ist, weiß ich auch nicht.

PancakesGriddleCakes.Cooper

Dieses Rezept stammt von Gary Coopers Mutter und wurde 1931 in dem Buch „Favorite Recipes of the movie stars“ veröffentlicht. Ich finde übrigens, dass man so etwas mal wieder herausbringen sollte. Cooper wuchs auf einer Farm in Helena, Montana, auf und wusste so recht gut mit seinen Cowboyrollen umzugehen, aber vor allem hatte er offenbar einen sehr feinen Frühstücksgeschmack und eine Mutter die sehr feine Pancakes zubereiten konnte.

Für mich waren die Griddle Cakes, beziehungsweise Pancakes, heute das optimale Geburtstagsfrühstück und so gibt es heute einen kurzen Post, ich werde nämlich jetzt den Tag genießen!

Probiert die Pancakes aus, sie sind lecker!

Das Rezept stammt von The History Kitchen, wo ihr auch noch einiges mehr über Gary Cooper nachlesen könnt, wenn ihr das möchtet.

 

Zutaten:

240 ml Buttermilch

120 ml Sahne

1 Ei

1 TL Natron

1/2 TL Salz

1 EL Butter, geschmolzen

2 EL Maismehl (ihr könnt auch Weizenmehl nehmen)

240 g Mehl

n.B. Butter und Ahornsirup zum Toppen

Fett zum Anbraten

Zubereitung:

  • Aus den Zutaten einen homogenen Teig rühren.
  • Eine Pfanne mit etwas Fett darin erhitzen und den Teig esslöffelweise zu Pancakes ausbacken. Die Pfanne nicht zu heiß werden lassen, sonst verbrennen auch die Pancakes außen und sind innen noch roh.
  • Heiß servieren und nach Belieben mit etwas Butter, Ahornsirup oder Marmelade toppen.

Enjoy your Pancakes!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Amerika, Frühstück, Süße Hauptgerichte, Uncategorized, USA abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu USA: Buttermilk Griddle Cakes wie sie Gary Cooper mochte (Pancakes)

  1. Schokohimmel schreibt:

    Mmmmhhhh… Und wenn du nach diesen leckeren Pancakes noch mehr Lust auf USA-Food hast, schau morgen gern mal bei mir vorbei: Dann gibt es Erdnusscreme-Cheesecake… 😀

  2. Mia schreibt:

    Na dann erst einmal ganz herzlichen Glückwunsch nachträglich von meiner Seite! Die Griddle Cakes sehen einfach fantastisch aus und deinetwegen weiß ich jetzt auch, wieso die Pancakes beim gelben M Mc Griddle hießen 😉
    Liebe Grüße, Mia

    • Becky schreibt:

      Dann hat sich das Lesen ja schon mal gelohnt. 😉 Die Griddle Cakes sind auch wirklich fein gewesen, sehr flaumig fluffig, mit einer knusprigen Hülle. So wie sich das gehört. Vielen Dank für die Glückwünsche. 🙂
      Liebe Grüße, Becky

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s