Griechenland: Spanakopita (Spinattaschen)

Pünktlich zu den ersten richtig warmen Sonnenstrahlen reisen wir heute mit unserem Kochtopf in wärmere Gefilde: Es geht nach Griechenland!

Bei Griechenland muss ich natürlich zuerst wieder an die wunderbaren Süßigkeiten denken. Die Basbousa, die ich euch hier schon mal vorgestellt habe, gibt es beispielsweise auch in Griechenland, wird dort allerdings Revani oder auch Ravani genannt. Und auch sonst gibt es viele leckere Süßspeisen, die oft mit viel Sirup getränkt werden. Hach, da komme ich sofort wieder ins Schwärmen. Das zweite, woran ich denke, sind leckere Oliven, Schafskäse, gebratene Auberginen, gefüllte Weinblätter (die Dolmadakia) und so weiter und so fort.

Spanakopita

Mitgebracht habe ich heute aber etwas anderes: Spanakopita! Leckere Teigtaschen, die mit einer Füllung aus Spinat und Feta gebacken werden.

Die Spinattaschen sind sehr aromatisch und die Texturen harmonieren wunderbar miteinander: Eine äußere knackige Hülle und eine saftige aromatische Füllung. Noch dazu sind sie sehr schnell gemacht, benötigen wenige Zutaten und sind ein gutes Beispiel dafür, wie wenige Zutaten zu einem vollen Geschmack verbunden werden können.

Ihr könnt die Spanakopita in jeder beliebigen Form machen: Als dreieckige Taschen, als Schnecken, als einen großen Strudel oder wie bei mir heute als Rollen.

Spanakopita6

Zu dieser Jahreszeit hatte ich keinen frischen Spinat zur Verfügung und habe stattdessen tiefgefrorenen verwendet. Frischer ist natürlich noch besser, den müsst ihr kurz blanchieren, bevor er wie im Rezept beschrieben weiterverwendet werden kann. Den tiefgefrorenen gebt ihr am besten in ein Sieb, sodass währen des Auftauens das austretende Wasser abtropfen kann, und lasst ihn komplett auftauen, bevor er verwendet wird.

Wer mag, kann noch etwas feingehackten Dill oder Minze mit in die Füllung geben.

Zutaten:

900 g Spinat (bereits blanchiert, bzw. aufgetaut wie oben beschrieben)

200 g Feta

1 Zwiebel

Salz, Pfeffer, Muskat

250 g Filo- oder Yufka-Teig

Etwas Olivenöl zum Bestreichen

1 Backblech, mit Backpapier ausgelegt

1 feuchtes, sauberes Küchenhandtuch

Zubereitung:

Als erstes die Füllung zubereiten:

  • Den Spinat in eine Rührschüssel geben. Den Feta zerkrümeln und dazu geben. Die Zwiebel schälen, in kleine Stückchen schneiden und ebenfalls mit in die Rührschüssel geben. Alles vermengen und mit Salz, Pfeffer und Muskat nach Geschmack würzen.

Nun muss die Füllung in den Teig:

  • Dazu jeweils ein Teigblatt aus der Packung nehmen und das feuchte Küchenhandtuch direkt auf die restlichen legen, da sie extrem schnell austrocknen und dann sind sie brüchig und können nicht mehr geformt werden. (Eventuell müsst ihr die Teigblätter auch erst etwas zurecht schneiden, beispielsweise hatte ich drei riesig große Teigblätter in einer 500 g Packung. Ich habe diese großen Kreise dann jeweils geviertelt und dann einzeln weiterverarbeitet.)
  • Das zu füllende Teigblatt auf die Arbeitsfläche legen, leicht mit etwas Wasser bepinseln und dann einen Teil der Füllung auf die eine Längsseite geben. (vgl. Bild)
  • Vorsichtig die kurzen Ecken einklappen, noch einmal mit etwas Wasser bepinseln und dann aufrollen, sodass man eine Art Wurst erhält. (vgl. Bild)
  • Mit allen restlichen Teigblättern genauso verfahren, bis der Teig und die Füllung aufgebraucht sind.
  • Den Backofen auf 200 °C vorheizen.
  • Die fertigen Spinattaschen auf das Backblech legen, etwas mit Öl bepinseln und im vorgeheizten Backofen für ca. 20 Minuten goldbraun backen.
  • Dazu passt wunderbar Zaziki oder auch ein Salat.

Kali orexi!

Dieser Beitrag wurde unter Europa, Griechenland, Hauptgericht, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Griechenland: Spanakopita (Spinattaschen)

  1. Pingback: Griechenland: Zaziki | Cooking around the world

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s