Portugal: Crumble de Banana von Madeira

Wusstet ihr, dass auf Madeira Bananen angebaut werden? Ich habe Bananen bis jetzt vor allem mit Ländern wie Brasilien, Ecuador, Honduras und Costa Rica in Verbindung gebracht, aber auch auf Madeira werden sie angebaut. Sie sind wohl etwas kleiner, als ihre amerikanischen Verwandten, aber dafür umso voller im Geschmack. Gesehen habe ich das bei „Zu Tisch… auf Madeira“, der ARTE-Sendung, und auch von dort habe ich das folgende Rezept.

CrumbleDeBanana.MadeiraARTE22

Ich muss sagen: Ich war voreingenommen, denn Crumbles finde ich total super und könnte sie eigentlich ständig essen. Normalerweise rühre ich sie einfach frei Hand zusammen, nehme etwas Mehl und / oder Haferflocken, Butter / Margarine, Zucker, ein paar Gewürze und Obst und dann wird das Ganze lecker. Für diesen Crumble de Banana habe ich eine Ausnahme gemacht und mich mal (weitestgehend) an ein Rezept gehalten und es hat mich nicht enttäuscht, sondern das Ergebnis war sehr fein!

Wer Schokolade nicht so gern mag (soll es ja geben…), kann sie natürlich auch weglassen, aber ich finde, dass sie wunderbar zu einem Bananen Crumble passt. Wer mag, serviert dazu noch ein Eis oder eine Sauce, aber eigentlich ist der Crumble schon saftig genug.

Fazit: Nichts gegen meinen „frei Hand Crumble“, aber dieser hier war auch sehr lecker! Ich kann mir zwar nicht unbedingt vorstellen, ihn im Sommer zu essen (was dann dem Wetter auf Madeira zur Bananenernte am nahesten kommen könnte?), aber jetzt für den Winter oder auch für den Herbst ist das etwas sehr Feines. Dazu ein heißer Kakao oder ein Tee und mehr braucht man nicht.

Und außerdem ist ein Crumble einfach sehr schnell fertig, braucht wenig Zutaten und ist mit praktisch jedem Obst herzustellen. Auch das Rezept für die Streusel unten könnt ihr für jedes andere Obst eurer Wahl benutzen.

 

Zutaten:

Für die Füllung:

6 Bananen (ich habe „normale“ benutzt, solltet ihr Madeira-Bananen bekommen, ist es natürlich originaler)

1/2 TL Zimt

Für die Streusel:

100 g Mehl

150 g Haferflocken

70 g Zucker

120 g Butter

50 – 100 g Schokolade, gehackt

1 Auflaufform, mit 26 cm Durchmesser

Zubereitung:

  • Den Backofen auf 200 °C vorheizen.
  • Für die Füllung die Bananen schälen und in Scheiben schneiden. In die Auflaufform geben und mit dem Zimt bestreuen und grob vermengen.

Nun die Streusel vorbereiten:

  • In einer Rührschüssel Mehl, Haferflocken und Zucker vermengen. Dann die Butter dazu geben und möglichst flott unterarbeiten. Wenn die Butter untergearbeitet ist, die gehackte Schokolade dazu geben, ebenfalls flott unterarbeiten und die fertigen Streusel über den Bananenscheiben verteilen.
  • Die Auflaufform in den heißen Backofen stellen und ungefähr 25 – 35 Minuten backen. Die Streusel sollten leicht bräunlich sein, je nachdem, wie knusprig ihr sie gern hättet, etwas kürzer oder länger im Ofen lassen.

Bom proveito!

Dieser Beitrag wurde unter Desserts, Europa, Kuchen, Portugal, Süße Hauptgerichte, Teatime, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Portugal: Crumble de Banana von Madeira

  1. Pingback: Australien: Banana Bread – Bananenkuchen mit Schokoglausur {& Buchtipp} | Cooking around the world

  2. Pingback: Bananen – Blondies | Becky's Diner

  3. Schokohimmel schreibt:

    Ohhh, das hört sich aber wirklich sehr lecker an! Danke für das Rezept! Kann mir eine Kugel Eis gut dazu vorstellen…🙂

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s